Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
Moonlight / November 2007

Gedankenverloren - verlorene Liebe ?

Gedankenverloren geht sie die Strasse entlang. Sie sieht nichts, hört nichts, bemerkt nicht einmal die singenden Vögel in den Bäumen und Sträuchern. Die Leute laufen achtlos an ihr vorbei. Keiner sieht, wie es ihr geht, was sie fühlt, dass sie traurig ist. Oder interessiert sich überhaupt jemand dafür ?

Drüben im Park setzt sie sich auf eine Parkbank. Tief atmet die den Duft der frischen Blumen.. betrachtet liebevoll die schönen Rosenbeete. Dabei entdeckt sie sich balgende Spatzen, lächelt bei ihrem Anblick und lehnt sich zurück. Überall die bunte Blumenpracht zu sehen, verliebte Päärchen, überall ist die Liebe allgegenwärtig. Die Liebe. Die Lust. Die Trauer. Der Schmerz.
Die Sehnsucht.
Sie ist wieder da, die Sehnsucht nach diesem EINEN.
Heftiges Herzklopfen in ihrer Brust.
Sie; ich möchte IHR einen Namen geben. Der reale Name spielt keine Rolle. Es geht um eine Frau. Eine Frau mit sehr starken, tiefen Gefühlen. Ich werde sie Rose nennen. So wie die Rosen im Park.
Blühend, empfindlich, sinnlich, den betörenden Duft verstreuend wie eine Rose.
Eine Rose, die sich entfaltet, wenn sie glücklich ist, sich wieder schliesst, wenn sie traurig ist, verblüht, wenn sie ihren Mut und ihre Lebensfreude verloren hat.

Entscheidung. Das ist das, was ihr im Kopf umherschwirrt. Sie träumt von dem Mann ihrer Träume.
Langsam wird er ihr Alptraum. Sie weiss, dass er unerreichbar ist. Die Liebeserklärungen, die sie von ihm zu hören bekam, die er ihr zeigte, wenn sie zusammen waren, verblassen.
Sie fröstelt, beginnt innerlich zu zittern. Es ist frühlingshaft draussen, dennoch fühlt sie diese innere Kälte.........

Zusatz: Diese Geschichte ist ein "Teil" meines Lebens, bzw. beinhaltet zu einem winzigen Teil meine derzeitigen Gefühle, die ich hier niederschreibe. Da aber das Leben selbst und das Schicksal bestimmen werden, wie es weitergehen soll, möchte ich es im Raum stehen lassen, bzw. hier einstellen, um zu sehen, wie es "weitergehen könnte". oder... ob jemand sich genau in meine Situation reinversetzen kann und meine Lebens/Liebesgeschichte weitererzählen kann *lächel* ( mal gespannt bin und mich jetzt schon dafür bedanke )

Sternschnuppe35 / November 2007

Die wahre Liebe

Warum liess ihr diese lächerliche, banale Geschichte keine Ruhe?
Was setzte er in ihr frei, warum bekam sie stündlich mehr Interesse an ihm?
Zu blöd, ging sie innerlich mit sich ins Gericht - was soll das alles? Opfere hier meinen Schlaf für nichts.
Für jemanden den ich nur einmal gesehen habe. Aber dieser Blick - ich kenne ihn irgend wo her. Nur woher? Sie grübelte immerzu . Und je häufiger sie an ihn dachte desto mehr interesierte er sie. Sie beschloss beim nächsten mal ihn anzuschauen und zu lächeln. Um eine Rreaktion abzuwarten.
Sie fragte sich dennoch was sie tun würde wenn Er nicht reagierte auf ihr Lächeln. Dafür brauchte sie noch einen Plan.
Schlisslich wollte sie wissen warum er sie so angeschaut hatte. Und warum sie so ein merkwürdiges Gefühl hatte. Schon der Gedanke an ihm liess ihr Herz höher schlagen und Gänsehaut hervor bringen. Am nächsten Tag musste sie wieder mit dem Bus fahren, mal sehn ob er auch da ist .
Sie hatte eine unruhige Nacht gehabt, aber dennoch hatte sie das Gefühl irgendwie ausgeschlafen zu haben.
Sie zog sich nach dem Frühstück an und ging zur Bushaltestelle.
Nichts Er war nicht da. Sie stand ganz in Gedanken an der Haltestelle als er plötzlich an ihr vorüber ging und sie wieder ansah.
Ihr stockte fast der Atem. Diesmal sah er eher gepflegt aus und roch ein wenig herb. Ihr fiel auf dass er etwas mehr lächelte als das letzte mal. Sie lächelte zurück. Beide standen ganz nah voreinander, wie das geschah ist ihr immer noch unerklärlich. Jedenfalls standen sie beide ohne Worte voreinander und schauten sich minutenlang nur in die Augen.
Einige Leute um sie herum starrten sie beide an, so als ob sie die Funken gesehen hätten die zwischen ihnen zischten.
Im unterbewusstsein meinte sie Gelächter gehört zu haben. Und wie einer sagte 'Küss sie endlich die Bahn ist da.' Doch all das zählte nicht. Nicht für sie und ihn.
Als er sich endlich rührte bemerkte sie erst, dass sie beide den Bus verpasst hatten. Und beide mussten laut lachen. Aber keiner von beiden sprach etwas.
Sie setzten sich so als ob der Körper für sie redete.
Ganz selbst verständlich schauten sie beide sich vortwärend an.... dann ein zisch und sie verlor ihre Beherschung. Sie wollte seine Lippen spüren. Sie wollte ihn schmecken .
Was war los - sie verstand nichts mehr .
Sie beugte sich wie hypnotisiert zu ihm rüber und beide küssten sich. Dabei zählten nur sie beide. Es müssen Minuten gewesen sein oder gar Stunden. Sie wusste es nicht sie fühlte nur noch ein Feuerwerk in sich. Als die Dämmerung kam fragte er sie, ob sie Hunger habe ?
Sie nickte nur und ging mit ihm mit ohne nur ein Wort zu verlieren.Sie wollte diesen wundervollen Moment einfangen und nie wieder los lassen!
Sie dachte, so etwas gibt es nur im Traum nicht in Wirklichkeit.
Am nächsten Morgen wachte sie neben ihm auf. Sie schaute Ihm eine Weile beim Schlafen zu. Er sah so sanft aus, so beruhigend. Sein Atem geht sehr ruhig und regelmäßig. Er sieht wie ein Engel aus, dachte sie für sich. Als er langsam erwachte sagte er: 'Guten Morgen mein Engel' mit dem bezaubernsten Lächeln was sie je gesehn hatte. Es war ihr Mann der in ihrem Traum so wundervolle Momente in ihr auslöste.

Zusatz: Alles erfunden

BabiiGurly / Dezember 2007

Meine Liebe wird nie enden

Es war genau vor 1 Jahr, als ich 17 war, und der Junge in dem ich mich verliebt habe, war 18.
Ich wurd leider auf ne neue Schule versetzt & kannte dort niemanden. Es war Mittagspause & ich ging raus und setzte mich hin. Mich sprach dann plötzlich ein Mädchen an (die ich vom sehn kannte ) & fragte mich ob ich mich zu ihr & ihren Freunden setzen wollte. Ohne zu überlegen setzte ich mich dazu. Ein Junge der dabei sass, sah mich an & gab ein dummen Kommentar von sich. Was sollt ich anderes denken? Die neue wird auch wie die neue behandelt. Na super. Ich beachtete ihn kaum. Ich ging ab da jede Mittagspause zu denen obwohl ich den Jungen, der Kevin heisst, nicht leiden konnte & er mich auch nicht anscheinend. Jedesmal als ich ankam kam auch immer wieder ein dummer Kommentar von ihm. Naja schlecht sah er nicht aus, aber ich fand ihn ziemlich unhöflich. Kevin sprach fast jede Mittagspause über seinen besten Freund Rashid, der schon seit 1 Monat im Krankenhaus liegt wegen einem Unfall. Ich dachte, dieser Rashid ist bestimmt auch genauso wie Kevin & dachte kaum drüber nach.

Mitte Herbst setzte ich mich wieder in der Mittagspause zu denen, da kam ein Junge der mir sehr gefiel in unsere Richtung. Alle standen auf und rannten zu ihm & sagten "Rashid, endlich bist du wieder da". Ich dachte nur "Oh nein, Kevin reichte mir aber bitte nicht noch so einer". Alle setzten sich wieder hin und Rahsid auch. Er begrüsste mich nur & danach erzählte Kevin seine Nneuigkeiten. Ich sah auf mein Eessen ganz gelangweilt & spürte irgendwie, dass Rashid mich ansah.
Einige Tage vergingen, Rashid & ich sprachen dann miteinander. Sie haben später ein treffen ausgemacht wo ich dabei sein sollte, was mich sehr gewundert hat.
Das Treffen lief gut, wir hatten jede menge spaß. Rashid & ich verstanden dann uns immer besser. Wir traffen uns öfters & ich verstand mich auch mit Kevin mitlerweile gut.
Langsam verstand ich mich voll gut mit Rashid, sodass ich ihm alles anvertraun konnte und er mir. Aber ich spürte auch was anderes dahinter, ich wusste nicht was.
In einem der Treffen fragte mich dann Kevin, ob ich mir was mit Rashid vorstellen koennte & das er nur noch von mir redet. Ich wollts am Anfang nicht glauben, aber als Rashid und ich uns mal alleine trafen, sagte er mir dass er mehr als Freundschaft für mich fühlt.
Ich war so baff & wusste nicht was ich sagen sollte, denn ich empfand auch was für den - was ich nicht zugeben wollte.
Plötzlich küsste er mich & ich hatte so ein unbeschreibliches Gefühl im Bauch. An dem Tag kamen wir zusammen. Ich war der glücklichste Mensch von allen.
Die Monate, die ich mit ihm verbrahct habe, waren wie ein Traum. Aber eines Tages benahm er sich so merkwürdig. Ich fühlte, dass da was nicht stimmte & wollte verhindern, dass er schluss macht [ wenn ers vor hätte] denn ohne ihn konnte ich nicht mehr. Aber der Tag kam, wir traffen uns wiedermal alleine. Wir sassen auf ner Bank & sagten nichts. Er begann zu sprechen... Ich wusste was das jetzt bedeutet. Er hat mir Sachen erklärt, die nicht in meinem Kopf rein gingen nur, dass er es nicht mehr mit uns kann :(

Seit da an, ich war nie mehr glücklich. Ich heulte jede Sekunde. Ich lief ihm hinterher 3 Monate lang. Dann fing ein heftiger Streit zwischen uns an. Wir sprachen 1 halbes Jahr nicht miteinander, sahen uns nichtmal an. Ich habe ihn schon fast vergessen oder wollte ihn verdrängen, nicht mehr an ihn denken. Doch plötzlicherweise, war er vor meiner Haustüre, er entschuldigte sich für alles was er mir angetahn hat. Wir verstanden uns wieder besser, so wie früher. Ich merkte, dass die Gefühle für ihn wieder hoch kamen.
Er und ich trafen uns, natürlich nur freundschaftlich. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass er mir näher kommen wollte, es aber irgendwie nicht schaffte.
Eines Tages gestand ich ihm, dass ich immer noch ihn liebte und nie aufgehört habe, es irgendwie nicht konnte. Er sagte mir dasselbe, aber er wollt nicht mehr mit mir zusammein sein. Er wollt nicht wieder, dass es so endet wie damals. Danach hielten wir Abstand, auch in der Schule. Ich habe neue Freunde dort gefunden & ging dorthin, um Rashid nicht zu begegnen. Rashid kam nach 1 Woche zu mir & wollte sich mit mir treffen und über alles nochmal reden. Ob er mir noch ne Chance gibt oder nicht, ich weiss es nicht... Wir wollen uns jetzt dieses Wochenende treffen am Samstag... Also kann ich euch nicht sagen wie es weiter geht. . .

Zusatz: Also diese Geschichte ist wahr, ich hab nur einige Dinge verändert & die Namen.

Dark Angel / Dezember 2007

Ist er der Richtige?

Wa wie ales begann, tja das werde ich machmal von meiner freundin gefragt. Aber ehrlich es ist schwer zu sagen. Ich versuche es mal für euch.
Ich (Anna) war zirka 15 jahre als in meine strasse eine neue Famielie einzog. Am anfang war ich nicht gerade begeistert von denn drei mädels die ein paar Jahre jünger waren als ich, aber nach kurzer zeit schlossen ich und die älteste der dreien (Tinka) doch freundschaft.
Und als sie mir dann auch noch erzälte, dass sie das gleiche hobby hatte, KARATE, war ich begeistert und fragte ob ich nicht mal mit in ihren Verein mit kommen könnte.
Was natürlich kein problem war und so sah ich mich ein paar tage später in der sporthalle und nahm am ersten Probetraining teil.
Es lief auch alles super bis die Tür auf ging und ein junger mann rein kamm.
Ich schaute nur kurz hin und war vom fleck weg verliebt.
Wie ich später raus fand war er der Sohn vom Trainer der Erwachsenen und sollte bald das Jugendtraining übernehmen.
Von da an kam ich nun also zu jedem Training, klar der sport war die hauptsache aber jede hauptsache hat auch eine nebensache. Und in diesem fall war ER es. (seinen namen möchte ich nicht sagen - nennen wir ihn mal Andi)
Schon nach kurzer zeit hatte ich alles rausgefunden über ihn. Name, Alter,Wohnort etc...
Und das allerwichtigste ich hatte seine Handynummer.
Aber ich wuste nie wie ich es anstellen sollte, dass er auf mich aufmerksam werden würde, ausserdem wuste ich auch nicht ob ich das wollte - immerhin war er sieben jahre älter als ich. Und das ist mit 15 schon ganz schon viel.
Und so machte ich erst mal nichts. Bis mir ein gedanke kam: Ich kann Andi ja auch einen Brief schreiben. Also schrieb ich alle meine gedanken in gedichten nieder und schickte sie anonym an ihn.
Immer und immer wieder.
Was am anfang auch voll in ordnung war. Nur irgendwann fragte ich mich, ob mir das reiche. Dann entschloss ich mich, einfach mal meinen namen drunter zu schreiben in der hoffnung, er würde raus bekommen wer ich bin.

Fortsetzung folgt...

Zusatz: Alles ist wahr und echt erlebt.

Marry / Dezember 2007

Ist es Liebe ?

Vor 2 Wochen an meinem Geburtstag hat ein guter Freund von mir mit einem Geschenk gesagt, dass er mich liebt. Na gut ich habe ihm gesagt dass nichts aus uns wird denn ich liebe ihn nicht. Er meinte es wäre okay. Er hat mich seinen Freunden vorgestellt die sehr nett zu mir sind. Bis auf einen...
Er schaut mich in der Schule immer an und lächelt mir sehr lieb zu.. doch im Internet da redet er kein Wort mit mir und es kommt mir so vor als würde er mich hassen. Sein Freund der mich liebt hat ihn gefragt ob er mich hasst er meinte nein ich bin ganz nett. Na gut... es läuft so weiter er grüßt mich immer noch, hab ich mir gedacht.. bis auf heute...
Heute hat er mich angesprochen und wir haben geredet.. ich habe mich in ihn verliebt. Ich weiß nicht ob ich es ihm sagen soll, denn sein bester Freund liebt mich ... ich will nicht dass sie wegen mir Streit haben oder dass der Junge der mich liebt beleidigt auf mich wird, denn er ist mir sehr wichtig.. HILFE !!!

<-- zurück weiter -->
Mitmachen:
Erzähle auch DU deine Liebesgeschichte
Kommentar:
Gib einen Kommentar zu dieser Geschichte ab

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017