Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
Tipp aus dem
Orakelshop:

Liebeszauber bestellen
 
Nat / November 2014

Ich habe gewartet und werde immer warten

Ich war 12 Jahre alt als ich ihn kennenlernte..., ich habe mich sofort in ihn und seine Augen verliebt. Wir sind uns oftmals sehr nahe gekommen, aber ausgereicht hat es trotzdem nie für mehr!
Wir haben viel Mist in unserer Jugend gemacht. Irgendwann hatte ich einen neuen Freundeskreis und er war plötzlich vergeben. Ich allerdings hatte auch eine Beziehung als ich 14 war. In der Zeit hatten wir keinen Kontakt. Mit 17 war ich dann wieder Single und irgendwie hat sich der Kontakt zu meiner Liebe wieder etwas ergeben. Ab und an sind wir zusammen feiern gegangen und das war immer perfekt und traumhaft! Ich habe immer innerlich gehofft dass er mich schnappt und wir irgendwo allein ein neues Leben anfangen. Aber er hatte bereits jemanden an seiner Seite.
Irgendwie haben wir uns dann als ich 19 war komplett aus den Augen verloren und ich habe viele Männer kennengelernt und versucht eine Beziehung zu führen. Da ich nie Gefühle aufbauen konnte, sind diese immer wieder gescheitert! Vor ein paar Wochen schrieb er mir... aus dem Nichts. Ich habe 3 Tage vorher über meine Freundin bei Facebook schon versucht Kontakt mit ihm aufzunehmen! Ich bin aus allen Wolken gefallen.
Ab da haben wir viel geschrieben und telefoniert und letzteswWochenende war er hier. Es war traumhaft und traurig zugleich. Wir wohnen einige Kilometer weit auseinander und ein jetziges Zusammenleben ist durch private Umstände nicht machbar! Er hat mir gesagt dass er jetzt weiß dass er mich liebt und ich weiß das seit 12 Jahren. Ich wusste dass ich irgendwann für mich haben würde und es so kommt! Ich bin sehr sehr glücklich..., die Traurigkeit siegt nur im Moment... wir werden uns die nächsten 2 oder 3 Jahre nicht oft sehen. Auch er leidet sehr darunter.
Ich glaube aber noch irgendwie an ein Wunder. Ich wäre bereit viele Opfer für ihn zu bringen! Ich möchte ihm so gern beweisen, dass er alles für mich ist, auch wenn er das weiß! Ich kann nicht mit Worten ausdrücken, was seit damals alles passiert ist... dieses Wochenende was wir jetzt hatten... unbeschreiblich.
Dieser Schmerz dass er wieder so weit weg ist! Die Hälfte an Emotionen kann man aus diesem Text nicht deuten. Ich weiß nur, dass man NIEMALS aufgeben darf, an die Liebe, die man einmal verloren hat, zu glauben und zu hoffen, dass sie wieder kommt.
Das gibt es und ich bin ein lebender Beweis!!!

Zusatz: erlebt und mitten drin

Serafin / November 2014

Wenn die Sehnsucht endet, ist er da

In meiner Jugend war ich in der Blüte meiner Gefühle auf Entdeckungsreisen. Sie ging so weit das auf Grund meiner hochschlagenden Gefühle ich versuchte im Herzen fromm zu werden, doch vergebens ich wehrte mich gegen das Gefühl von Verliebtsein. Meine Gefühle durften einfach nicht sein, sie waren nicht erwünscht weil ich anders fühlte als ich sollte. Religiöses Leben sah ich als Rückzugs Möglichkeit und ich betete zu einem Gott mich von meinen Neigungen zu befreien, aber irgendwie schien die Befreiung nur die kraft meiner Unterdrückung in sich zu bärgen. "Mein Gott! Du weisst was ich fühle, und ich kenne den Reichtum deiner frommen Helfer die mit dir sind, und ich habe versucht mich rein zu halten, weil ich dachte das meine Art der Liebe vor dir nicht erwünscht sein kann." Reinheit... Ich war noch nie rein, obwohl ich von einem Geschlecht stamme, die für die Reinheit des Herzens vor Gott bekannt sein sollte unter den Frommen des Stammes! Doch ich? Nun... Ich bin ein Mutant! Und nicht rein, kannte ich doch die sxuelle Leidenschaft schon seit ich 6 Jahre alt gewesen bin! Für mich war es normal! Sie begleitete mich wie ein sanfter Hauch des Windes, neben allen anderen kleinen Problemchen, die ich sonst im Leben hatte. Eine Mischung aus Freuden und Leiden.
Doch die Zeit meiner Kindheit ist zu Ende.
Meine religiöse Frömmigkeit versiegte mit der Studie der jeweiligen Schriften - es war alles nur noch ein theoretisches Konstrukt, ohne zu wissen, dass Gott nichts mit der Theorie und den Dialogen von Recht und Unrecht zu tun hatte, und dass es um reinen Menschen willen ging, die Religion eines Gottes beweisen zu wollen der einzig wahre weg usw. bla bla bla!
Nun - um zu meinen Gefühlen zurück zu kommen!
Ich war verliebt und wollte flüchten, doch meine Gefühle haben mich eingeholt, und ich musste lernen, dass Gott kein Interesse daran hatte, mir diese zu nehmen.
Irgendwann mit der Zeit lernte ich Jungs kennen, die mir gefielen und so sammelte ich meine Erfahrungen.
Ich will auf den Typ nicht eingehen, das einzige, was ich mir merkte ist, dass er während des Basketballspielens laufend und auf mich starrend irgendwann über den Zaun fiel. Aber es war nie eine wirkliche Romanze, vielleicht versteckt in unseren Herzen, aber nicht offensichtlich! Ich war einfach immer nur glücklich wenn ich ihn sehen konnte...
Ob er das fühlte?
Keine Ahnung.

Fazit aus meiner fortsetzenden Erfahrung:
"Wenn meine Sehnsucht ihr Ende nimmt, ist auf einmal ein Mann da der meine Sinne berührt, aber ich habe dann das Gefühl er sei zu spät, denn ich will lieben, wenn ich in Sehnsucht mich verzerre und nicht erst dann wenn die Sehnsucht überwunden ist, welchen Anreiz soll da meine Leidenschaft haben, Hallo?!
Nun... Ich bin Müde geworden, und meine Sehnsüchte sind irgendwie wieder da, aber immer noch kein Mann in Sicht.

Zusatz: erlebt

Texas / Dezember 2014

Story of my life "part II"

Das Leben ist wie ein Stierkampf. Es gibt Gewinner und Verlierer. Zu oft im Leben steht der Gewinner fest und wird sehr selten zum Verlierer. Aber der Verlierer wird noch seltener zum Gewinner. Mir geht es wie dem Stier. Man kämpft so sehr für sein Recht, für seine Freiheit, für sein Glück und dennoch wird man immer wieder gepisakt. Wird einem immer wieder unendliche Schmerzen zugefügt, auch wenn einem mal einen retourschlag gelingt, so bleibt der Ausgang des Geschehens unverändert. Egal was man tut, ist man mal als Stier auserkoren, so lässt sich das nur noch durch ein Wunder ändern. Nun, Wunder geschehen, aber wenn das Schicksal sich gegen dich entschieden hat, dann ist es Aussichtslos. Und so wird einem trotz allen Gegenwehr immer mehr Schmerzen zugefügt, immer weiter mit einem gespielt und immer weiter zur Belustigung anderer benutzt, bis endlich der Gnadenstoss kommt. Was mich allerdings vom Stier unterscheidet ist, dass ich nicht zur Wurst verarbeitet werde.

Die Liebe meines Lebens hat mich fallen lassen und dabei weiss ich nicht mal, ob alles was sie jemals schrieb wahr war, oder ob diese Person wirklich so existiert. Virtuelle Welt juhuu!!
Nun, egal wie und was wahr ist, denn leider hat es mich gepackt und bringe diesen Menschen einfach nicht mehr aus mir raus. Egal was ich versuche, sie hat sich so sehr in mich gebrannt, dass ich Machtlos bin. Es ist schon seit 6 Monaten vorbei und die Gefühle sind unverändert stark, im Gegenteil, sie sind oftmals noch stärker. Mit dem dass sie mich fallen gelassen hat, wurde mir den Gnadenstoss verpasst.

Mein Herz blutet und meine Seele ertrinkt in den Tränen. Diese Frau wurde zu meinem Universum, zu meinem Sonnensystem, zu meinem Planeten, zu meinem Sein. Sie ist weit mehr als die Luft, weit mehr als die Nahrung, mehr als das Wasser, denn diese Dinge brauche ich nur um zu leben, sie aber um zu existieren. Ohne sie habe ich nie existiert und das, obwohl ich nie wissen werde, ob es diesen Menschen wirklich gibt?! Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden, leider ist dem nicht so, denn manche Wunden heilen nie, man kann bestenfalls lernen damit zu leben. Was ich seit Monaten erfolglos versuche!
Ich für mich hätte nie gedacht, dass es sowas gibt, dass man so sehr für jemand empfinden kann, das einem jemand so viel bedeuten kann, so viel, dass einem das eigene Leben egal ist und einem nur das Leben, das Glück, die Gesundheit des Anderen wichtiger ist als alles andere.

Es ist schon sehr traurig, dass man solche Gefühle für einen virtuellen Menschen aufbauen kann, so eine Abhängigkeit entwickelt ohne die Gewissheit zu haben, ob dies alles auch der Realität entspricht oder alles nur eine Fantasiegestalt ist.
Seither bereue ich jeden Tag, dass ich mich jemals auf solch virtuelle Dinge eingelassen habe. Dass ich ihr so sehr Vertrauen schenkte, dass ich mich so weit treiben liess und so viel Glauben und Vertrauen schenkte. Ich habe immer gewusst, dass virtuelle Dinge nichts sind und man hier nicht trauen kann, doch die Neugierde und das Verlangen waren grösser und nun - die Quittung kam postwendend. Ich kann nicht mal sagen, dass ich was gelernt habe, da ich es im Grunde immer gewusst habe. Aber wie sagt man auch, Alter schützt vor Torheit nicht!

Jedenfalls habe ich mich, so glaube ich zumindest, nun von allen solchen Dingen ausgeloggt, abgemeldet, gekündigt. Habe sämtliche Chats und Seiten verlassen und auch Facebook. Habe überall mein Profil gelöscht und entsage mich nun endgültig der Virtuellen Welt!

Das Schlimmste ist nur, dass ich keinerlei Empfindungen mehr gegenüber anderen haben kann, dass ich keine Gelüste auf Kuscheln, Küssen, Zweisamkeit oder auf mehr habe. Es ist so sehr traurig, dass mich so eine Virtuelle Person dermassen gebrandmarkt hat, dass mir im Leben nichts mehr was bedeutet, ausser diese Gestalt. Viele werden sicherlich denken, dass ich ein Fall für den Psychiater bin - nun, dem kann ich nur zustimmen, denn ich finde es selber nicht normal.
Doch ich weiss auch, dass auch diese Hilfe nichts bringen wird, denn ich habe schon sämtliche Register gezogen, die man ziehen kann, um mich davon zu lösen. Leider blieb alles ohne Erfolg.
Ich bete jeden Tag, dass ich diese Gefühle endlich loswerde, dass sich diese Person endlich aus mir entfernt, dass es nur eine schlechte Erinnerungen unter vielen wird ohne emotionale Erinnerung.
Ich freue mich auf den Tag, an dem es soweit ist und ich dann vielleicht wieder ein etwas normales Leben aufnehmen kann. Aber wenn die Gefühle seit so langer Zeit immer noch so beständig sind, so macht es mir dennoch Angst, wie lange es noch dauern wird und wann es endlich soweit sein wird!

Ich hoffe, ihr passt mit diesen Dingen auf, denn dies kann einem mehr Schmerzen zufügen als es irgendeine Folter zu tun vermag.
Bitte bleibt in der realen Welt. Bzw. nehmt die virtuelle Welt immer nur als Spass und eine Abwechslung oder Zeitvertreib - aber bitte, bitte schenkt nie Glauben und lasst die Gefühle zu. Das müsste ihr unbedingt unter Kontrolle habe. Wenn jemand alle Ausreden hat, um euch zu treffen, dann unterbindet die Unterhaltung und lasst euch nicht länger auf diesen Menschen ein, denn wenn es ernst gemeint wäre, dann gibt es keinen Grund, kein reales Date zu vereinbaren. Gewinnt Distanz und oder nur noch als Unterhaltung, aber nichts mehr ernst nehmen. Denn ihr könntet dabei sehr verletzt werden! Und ich weiss, wovon ich dabei spreche!!!!

Zusatz: erlebt

Texas / Dezember 2014

Liebesregeln für den Mann

Es gibt in der Liebe für Männer drei wesentliche Regeln, die für ein glückliches Beisammensein unabdingbar sind.

REGEL 1: Der Mann ist immer schuld.
REGEL 2: Der Mann hat sich immer zu entschuldigen.
REGEL 3: Ist der Mann mal nicht schuld, tritt automatisch die Regel 1 + 2 in Kraft.

Zusatz: Wahrheit als Mann in der Frauenwelt

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017