Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
 
Soli / email / Mai 2004

Nur ein Traum

Ich bin seit der 6.Klasse in einen Jungen namens Pius verliebt. Am Anfang fand ich ihn nur süss und so, aber dann wurde es mehr - es wahr richtige Liebe. Er wusste, dass ich für ihn etwas empfand, aber er nichts für mich. Das tat mir alles so weh. Ich gab aber nicht auf, ich versuchte weiter mein Glück. Als ich dann später erfuhr, dass er in eine andere verliebt war, brach mir das Herz. Es war schrecklich. Es tat so weh, ich kann es kaum beschreiben.

Dann kam ich in die 7.Klasse und meine Liebe für ihn ist endlich erloschen. Wir waren nur gute Kollegen. Ich verliebte mich in einem anderen Jungen namens Antonio, aber wenn ich ehrlich sein soll, tief in meinem Herzen war da immer noch die Liebe, die ich für Pius empfand.

Ein wenig später erfuhr ich, dass Pius mich liebte, das machte mich überglücklich - aber...! Ich wollte Rache, weil er mir so weh getan hat!
Und das habe ich auch getan und zwar mit diesem Junge namens Antonio. Pius wurde total einfersüchtig und so zerbrach die Liebe, der er für mich empfand wieder. Ich wahr so nah dran, mit ihm zusammen zu kommen, aber so blöd und habe meine Chance nicht ausgenutzt! Seitdem hasst er mich, wir streiten uns ständig und ich spüre richtig Hass.

Ich würde so gerne alles von neu anfangen, meine Fehler wieder gut machen.
Aber wie?
Ich liebe ihn immer noch soooooo sehr!!!

(c) Soulange Cardoso
Eine grosse Liebe auf Grosse umwegen! Nur ein Traum der schnell zu ende wahr!!!

Tati / email / Mai 2004

Zufall der Liebe

Ich hatte eine beste Freundin namens Anitta sie wahr echt toll wir wahren seit dem kindergarten befreundet und haben selten gestritten!!! Wir haben sogar geschworen, dass unsere Freundschaft für ewig dauern würde - aber das tat sie leider nicht!
Es fing an, dass Anitta sich in einem Jungen namens Robin verliebt hat. Ich hatte damit kein Problem. Ich freute mich sogar für sie! Robin und Anitta wurden echte Freunde, das störte mich nicht, ich freute mich für sie. Anitta wollte bei Robin noch mehr erreichen als nur Freundschaft. So ging es 2 Monate lang. Ich und Anitta trafen uns fast jede freie Minute mit Robin.
Wenn ich ehrlich sein soll, dann fand ich ihn richtig nett und süss war er auch. Ich glaube, dass ich mich in ihn verliebt habe! Das durfte nicht sein! Eines Tages an einem wunderschönen Morgen ging ich Inline-Skaten. Plötzlich rutschte ich über Kieselsteine und fiel hart auf den Asphalt. Mein Fuss tat total weh und so blieb ich erst mal sitzen. Da entdeckte ich ausgerechnet Robin, der mit dem Bike vorbeikam. Er fragte mich besorgt, was passiert sei. Ich erzählte es ihm kurz - und wenig später sass ich schon auf seiner Lenkstange.
Er brachte mich zu sich nach Hause. Auf seine Schultern gestützt, humpelte ich ins Bad. Mein Herz klopfte wie wild. Robin war so nah bei mir! Und wie lieb er war. Er wickelte einen Verband um meinen Fuss. Dann schaute er mich ernst an. Er kam näher - bis seine Lippen meine berührten. Lächelnd hob er mich hoch und trug mich in sein Zimmer. Zärtlich strich er mir über mein Gesicht und wir küssten uns wieder. Er schob seine Hand unter meinen Pulli, streichelte meinen Bauch und meine Brust. Meine Brustwarzen waren ganz hart vor Erregung. Dann öffnete er meine Hose, seine Finger wanderten unter meinen Slip. Gegenseitig zogen wir uns aus, jedes nackte Körperteil wurde erst mal mit Küssen bedeckt.
Als ich ihm seine Hosen auszog, spürte ich seinen pulsierenden Penis. Robin hielt mir fragend ein Kondom hin. Ich nickte: Ja, natürlich wollte ich mit ihm schlafen! Robin legte sich auf mich und ich spürte,wie er langsam in mich hineinglitt. Ich stöhnte leise auf. Seine Bewegungen wurden schneller,bis ich auf einmal ein Zittern spürte, das durch seinen Körper lief. Es war wunderschön! Seitdem sind wie ein Paar.
Anitta hat es mir immer noch nicht verziehen
Ich wünschte mir, dass sie akzeptieren würde, dass man Liebe nicht erzwingen kann!

(c) Tatjana Bühler

Emm / email / Mai 2004

Total verliebt

"Ich hab mich total in einen Jungen namens Andreas verliebt und ich glaube, dass er auch auf mich steht."
Das waren die sinnlosesten Worte, die ich damals gesagt habe!
Ich war damals in diesen Jungen total verknallt. Es kam zum ersten Kuss mit uns und wir waren schliesslich auch zusammen. 4 Monate später benahm sich Andreas seltsam. Ich fragte ihn, was er habe, doch er sagte es mir nicht.
Und so ging es immer weiter.

Eine Weile später fand ich heraus, dass er mich die ganze Zeit betrogen hatte und das war total schlimm.
Er hatte mich von Anfang an betrogen und ich war so blind vor Liebe, dass ich es nicht bemerkt habe!!!

Jetzt ist es zwar schon eine Weile her - aber es tut immer noch weh und es wird mir schwer fallen, wieder jemandem vertrauen zu können!

(c) Emmeli Ludi

<-- zurück weiter -->
Mitmachen:
Erzähle auch DU deine Liebesgeschichte
Kommentar:
Gib einen Kommentar zu dieser Geschichte ab

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017