Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
magicprinzessin / email / Juni 2004

Planet der Träume

Liebe?? Dieses Wort hatte für mich in Bezug auf Jungs schon vor sehr langer Zeit an Bedeutung verloren, denn zu oft wurde ich verarscht, belogen und betrogen... ich glaubte gar nicht mehr, dass es noch Liebe gibt für mich in dieser Welt...
Lange habe ich gebraucht, um zu vergessen, wie sehr mir die Jungs weh getan hatten, denen ich damals mein Herz und meine ganze Liebe schenkte... Doch ich vergaß und das machte mich stark - denn ich wusste das ich alles andere als schlecht aussah, klar bin ich kein Supermodel, bin eher ein ganz normales Mädchen, mit blauen Augen und langen blonden Haaren, früher war ich etwas moppelig, doch das änderte sich, nachdem mir ein Junge den Kopf verdrehte, aber nix von mir wissen wollte, so schwor ich Rache und nahm ab, jetzt bin ich schlank, weiblich schlank, nicht dürr oder so, naja und mit der Zeit lernte ich zu leben, ohne mich zu verlieben, ich verdrang dieses Gefühl immer und immer wieder... meine ganze Liebe schenke ich nur noch meinen Freundinnen, die für mich alles bedeuten, dem Alhokol, der mich glücklich machte und der Disco, die für mich so ne Art Droge war, denn wenn ich tanzte, konnte ich all meine Probleme und Stress vergessen, dann fühlte ich mich richtig frei... und auch diese Geschichte fing im Sommer des letzten Jahres in meiner Stammdisco, die ich als Planet der Träume sehe, an.

Es war ein ganz normaler Samstagabend, so wie immer, ich schminke mich, zog meinen Mini an, setzte mein schönstes Lächeln auf und fuhr mit einer Freundin zur Disco, wie immer ließen mich die Türsteher ohne Ausweiskontrolle rein, denn schließlich kam ich fast jeden Samstag dahin, ich ging sofort tanzen, dabei schloss ich meine Augen, um mich voll und ganz auf die Musik konzentrieren zu können, und als ich sie wieder öffnete merkte ich, dass einige Jungs einen Kreis um mich bildeten, ich hasste es, und ging zu meiner Freundin, die am Tresen saß und ihren ersten Wodka Red Bull verdrückte... später gingen wir tanzen und wurden natürlich wieder von Jungs umschwärmt, ich sah mir die Typen an, aber von diesen gefiel mir keiner so richtig, nicht mal für nen Flirt, später trennten meine Freundin und ich uns, denn sie tanze am liebsten zu Hiphop und ich zu Techno. Erst tanzte ich allein, doch lange blieb es nicht dabei, denn ich lernte einen Jungen kennen "Sascha", er gab mir sofort einen zu trinken aus und wir verstanden uns den ganzen Abend über super, haben viel gelacht und so, am Ende tauschten wit noch unsere Handynummern, eigentlich glaubte ich nicht wirklich daran, dass er mich anrufen würde, denn das taten die meisten nicht, wir wohnten ja auch nicht gerade dicht beieinander, aber am folgenden Freitag rief er mich an und fragte, ob wir uns nicht mal treffen könnten, ich sagte ja, so kam er an mit vier Freunden, es war schon lustig, wie die mich alle ansahen, die waren auch alle ganz nett, einer von ihnen fiel mir ganz besonders auf, aber er war mir im grossen und ganzen doch egal, denn ich hatte in diesem Augenblick nur Augen für Sascha, als wir uns verabschiedeten, gab er mir nur die Hand, das wunderte mich, denn in der Disco hatten wir uns noch geküsst, aber am traurigsten machte mich immer noch, dass ich Sascha die nächsten drei Wochen nicht sehen würde, weil er vorhatte, in Urlaub zu fahren, klar - wir waren nicht zusammen - aber trotzdem, irgendwie gefiel mir der Junge, denn er war auf irgendeine Art und Weise besonders nett...

In der folgenden Woche ging ich wieder in die Disco, denn ich wollte nicht zu Hause vergammeln, allerdings tanzte ich die ganze Zeit allein, denn ich wusste nicht, ob Freunde von Sascha da sind, und wenn, wollte ich nicht das Risiko eingehen, von denen mit anderen Jungs gesehen zu werden. Ich war auch glücklich über diese Entscheidung, denn es waren tatsächlich Freunde von Sascha da, sie begrüssten mich,wir tranken ein bisschen, einer von den Jungs fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, mit zu tanzen, ich sagte ja ok, denn es war ja nix dabei, mit seinen Freunden zu tanzen. Kurz nachdem die Jungs nach Hause gefahren sind, fuhr auch ich.

Wochen vergingen, und dann war dieses Wochenende, an dem Sascha wiederkommen sollte, ich warte auf seinen Anruf, aber ich wartete vergeblich und wurde sauer, fuhr zur Disco und flirtete mit nem anderen.
In der folgenden Woche gab es allerdings nen sehr merkwürdigen Abend, mein Handy wurde von einer unbekannten Nummer angeklingelt, immer und immer wieder, dann kam ne merkwürdige sms, in der gefragt wurde, ob ich ich sei, und dann wieder ein Anruf, ich nahm ab, auf der anderen Leitung waren viele Stimmen zu hören, es wurde aufgelegt, ich war natürlich mega genervt, dann klingelte mein Handy wieder kurz, diesmal mit ner Nummer, mit Saschas Nummer, ich war genervt, und schon wieder klingelte mein Handy, unbekannte Nummer, ich nahm ab, da war ein Junge dran, er fragte, ob er hier richtig ist, ich sagte ja und fragte, wer er denn ist, er sagte Jack, aber ich kannte doch gar keinen Jack, ich fragte ihn woher wir uns kennen, er sagte mir, aus der Disco, da war mir klar, das war der Freund von Sascha, mit dem ich getanzt hatte, ich fragte ihn woher er meine Nummer hat, er gab daraufhin keine Antwort, hat nur gesagt, wer suchet, der findet auch, so telefonierten wir einige Tage lang, und beschlossen, uns am Wochenende zu treffen, am Freitag.
Das Komische war aber, dass sich auch Sascha am Freitag per sms meldete und mich fragte, ob ich Zeit hätte, auf diese Sms antwortete ich aber nicht, tja und dann hiess es von Jack immer und immer wieder, dass er später und später kommt, so allmählich kam ich mir richtig verarscht vor, ich dachte schon das Sascha und Jack gemeinsame Sache machen und mich auf den Arm nehmen wollen, aber dann kam Jack doch noch und wir fuhren ins Kino, es war ganz nett, am nächsten Tag trafen wir uns wieder, fuhren zu meinen Freunden, tranken ein bisschen was, war voll lustig und dann küssten wir uns das erste mal...waren ab da zusammen, am nächsten Wochenende fuhren wir zur Disco, es war voll ok, ausser dass die Ex von Jack ne Szene gemacht hat, und ich Sascha wieder gesehen hab, wie er mich ansah, richtig gruselig war das, und da erfuhr ich auch, das er ne Woche länger im Urlaub war, da war mir klar, warum er sich nicht melden konnte, aber jetzt war eh schon alles zu spät - ich war mit seinem Freund Jack zusammen...
Am folgenden Wochenende wars richtig gemütlich bei Jack, und am Samstag hatte ne Freundin von Jack Geburstag, wir tranken da, Jack wollte nachher zur Disco, aber ich sagte, das geht nicht, schließlich ist er auf einem Geburstag, naja Sascha und Freunde kamen auch kurz dahin, haben uns begrüßt, Sascha ganz kalt, aber da war noch ein Junge, er nahm mich in den Arm, es war so komisch, wie er mich ansah, er meinte, dass er mich mitnimmt, darüber lachte ich nur, aber er lächelte, als er ging, ganz warm und da errinnerte ich mich, wer dieser Junge ist, es war der Junge, der damals mich Sascha mit war, als er mich besuchte und der mir besonders auffiel...

Tja mit Jack lief es dann nicht mehr lange, denn einen Tag nach meinem 17. Geburstag machte er mit mir Schluss - angeblich, weil die Entfernung zu weit war... klar war ich traurig, zumindest ein bisschen, ich ging in den folgenden Wochen auch nicht mehr in die Disco, denn ich wollte Jack nicht unbedingt über den Weg laufen... aber dann, Anfang November, fuhr ich mit meinen Freundinnen zur Disco, ich wollte dort meinen Geburstag richtig feiern, es war der 3. November, und ich wusste, dass Jack da sein würde, deshalb trank ich ne Menge, in der Disco flirtete ich mit vielen Jungs, denn ich wollte meine Traurigkeit überspielen, tja und Jack hatte mich nicht einmal begrüsst...naja auch in der nächsten Woche fuhren meine Freundinnen und ich zur Disco, wieder waren wir besoffen und hatten von Anfang an ne Menge Spass, tanzten gleich auf den Tischen und meine Freundin Nana tanzte mit dem Jungen, der mir aufgefallen war und der mich so umarmt hatte, die beiden fielen vom Tisch, weil sie so besoffen waren, was für ein Anblick eh, voll lustig... naja so verging die Zeit, irgendwann ging ich aufs Klo, als ich rauskam, sah ich diesen Jungen, mit dem Nana hingefallen war, am Tresen sitzen, ich weiss nicht, was über mich kam, aber ich ging zu ihm hin und fragte, ob alles in Ordnung sei, er meinte ja, wir redeten, ich erfuhr seinen Namen, David, dann fragte er mich, ob ich mit ihm tanzen gehen möchte, ich sagte ja, so tanzten wir, ich sah zur Seite, da stand Jack, es traf mich, und dann noch dieses Lied über Trennung, ich wollte nur noch weinen, doch auf einmal spürte ich Davids Lippen auf meinen, mir war ganz komisch zumute, es war, als ob man in der Dunkelheit wandert und auf einmal alles hell und klar wird, dieser Kuss war einfach der Wahnsinn...

Fortsetzung dieser Geschichte -->

<-- zurück weiter -->
Mitmachen:
Erzähle auch DU deine Liebesgeschichte
Kommentar:
Gib einen Kommentar zu dieser Geschichte ab

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017