Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
--> Fortsetzung von magicprinzessins Geschichte:

Planet der Träume

... Den Rest des Abends verbrachten David und ich miteinander, viel geredet, gelacht, getrunken und er zockte mir meine Nummer ab, erst wollte ich sie ihm nicht geben, doch dann... naja - und ab da wusste ich, immer wenn Freitag ist (denn David ließ jeden Freitag mein Handy anklingeln, manchmal rief er am Freitag um 1 oder 2 Uhr nachts an) fragte er, ob ich Zeit hätte, natürlich sagte ich zu so später Stunde nein, so kam es nie zu einem Treffen zwischen uns, ich ging weiterhin zur Disco, ohne David anzutreffen und flirtete immer wieder mit anderen Jungs, irgendwann ließ David nicht mal mehr mein Handy klingeln... ich dachte nicht mehr so oft an ihn, ich verdrängte diese Gedanken... und dann war schon das Jahr 2004, ich schwor mir in diesem Jahr keine Jungs aus Jacks Clique zu küssen...denn ich wollte mich von denen nicht verarschen lassen.
Dann war er da dieser Tag, der 10. Januar, ich fuhr zur Disco, aber den Teil kennt ihr ja schon, wieder besoffen natürlich, und draussen wars verdammt kalt, drinnen hats aber ne Menge Fun gemacht, bis ich vom Klo kam und direkt in die Arme von Sascha lief, ich begrüsste ihn kurz, wollte dann weiter, es war mir zu peinlich, mit Jack und David, doch kaum hatte ich mich von Sascha befreit, landete ich bei David, verdammt mir fehlten die Worte, ich lächelte, wollte weiter - aber dieser Blick, er faszinierte mich - und auf einmal hatten wir uns umarmt, gingen dann tanzen und unterhielten uns über Gott und die Welt. David versuchte zwar, mich zu küssen, aber ich sagte, das geht nicht, denn ich wollte nicht, hatte ja doch keinen Sinn...
Tja - am Ende fuhren meine Freundinnen und ich MIT Sascha, David und drei anderen Jungs nach Hause, also die Jungs brachten uns nach Hause, war schon lustig so zu 8...
Als ich ausstieg, stieg auch David aus, ich wollte ihm nur die Hand geben, aber er hielt mein Gesicht fest und küsste mich, es war ein schöner Kuss, aber als er vorbei war, sagte ich zu David, dass er Schläge kriegt, wenn er das nochmal macht, er lachte mich an und küsste mich wieder, ich schubste in weg und ging, drehte mich aber noch mal um und winkte...

In der folgenden Woche schrieb David mir sogar ne Sms, was für ein Wunder! Naja am Wochenende war eine Party in der Disco, in die man erst mit 18 reinkam, aber bei uns drückten die Türsteher ein Auge zu, weil wir Stammkunden sind... ich wusste nicht ob David kommt, ich tanzte auf dem Tisch, und dann kam er auf die noch ziemlich leere Tanzfläche, ich tanzte weiter, er sah mich, nahm meine Hand und holte mich vom Tisch runter, so waren wir wieder die ganze Nacht zusammen, einige Leute fragten, ob wir zusamen sind, David sagte ja, in meinem Inneren lachte ich darüber, doch nach aussen hin freute ich mich, es war wie im Traum an diesem Abend...am Ende sagte mir David, dass er mich liebt, mein Herz machte einen Sprung, aber mein Verstand sagte mir, dass es gar nicht sein kann, so antwortete ich nur, dass er mich nicht verarschen kann und lachte. Dann meinte David, dass wir viel gemeinsam haben, ich fragte, wie meinste das, er sagte nur, Disco und viel Alkohol, und dann meinte er, dass ihm egal ist, was andere über mich sagen...ich sah in seine Augen, sie waren so schön, aber ich war mir sicher, dass es nicht die Wahrheit war, was er sprach...
Ein Wochenende später war David nicht in der Disco und ich flirtete mit anderen, doch eine Woche drauf sah ich ihn wieder, er schenkte mir ne Rose und es war wieder so, als ob wir ein Paar wären, viele lächelten uns an, David musste früher gehen als ich und er bat mich, keinen Scheiss zu machen, ich lächelte daraufhin...und an diesem Tag machte ich keinen Mist.
Doch in der folgenden Woche passiere etwas Merkwürdiges. Ich war grad in BH und Hotpants in meinem Zimmer am Tanzen, da klingelte es an meiner Tür, ich zog schnell meinen Bademantel an, öffnete die Tür und wer stand da? Meine erste große Liebe, der Typ, den ich schon seit einer Ewigkeit nicht gesehen hab, mit nem Kumpel Kevin, der Junge, den ich mal so geliebt habe. Wollten nur wissen, wie es mir so geht, naja mit Kevin verstand ich mich gut, am Freitag fuhren wir zu meinen Freundinnen, feierten dort und David rief mich an, er sagte, dass er mich sehen möchte, dass er mich vermisst und so weiter und so so fort, mein Herz schlug laut, später kamen Davids Freunde, aber ohne ihn, die hatten keinen Platz mehr, naja so haben wir uns nicht gesehen, und auch am folgenden Tag in der Disco sahen wir uns nicht, ich traf dort Bekannte und die erzählten mir, dass David mit Mädchen nur spielt. Das machte mich traurig, so verdrängte ich die Gedanken an David und war am folgenden Tag mit Kevin zusammen. Schliesslich wohnte er nur ein paar Meter von mir entfernt und David war so weit weg und überhaupt, es hatte keinen Sinn...
Die erste Woche mit Kevin war voll gut... doch am Wochenende gab es Streit, weil ich zur Disco wollte, und richtig Ärger gabs ne Woche drauf, denn Kevin wollte nicht, dass ich zur Disco fahre und nen Mini anziehe, und er wollte auch nicht, dass ich meine Freundinnen treffe, er war so eifersüchtig, einmal rief mich ein Junge an, ein anderer David, als ich den Namen hörte, machte mein Herz ein Sprung, da wusste ich, ich liebe David, aber diese Liebe durfte nicht sein, ich verdrang sie und küsste Kevin. Am Wochenende fuhr ich gegen Kevins Willen zur Disco, dort traf ich viele Freunde von David, ich liess ihn grüssen und versuchte mich zu amüsieren, küsste drei verschiedene Jungs und genoss den Abend, musste aber immer wieder an David denken, wie gern hätte ich ihn angerufen und gesagt, was ich fühle, doch das würde ich niemals tun, dazu war ich doch zu stolz... ausserdem gabs noch so viele schöne Jungs und Kevin hatte ich auch noch. Zum einen Teil war ich auch enttäuscht, dass David nicht da war, zum anderen Teil aber auch glücklich, denn ich wusste, David würde meinem Herzen eh nur weh tun...
Nach ein paar Tagen stritten Kevin und ich wieder mal heftig, es war ein Freitag, er fuhr weg, wollte aber später wieder kommen, doch irgendwas in mir sagte, dass er nicht kommen würde diesen Abend, so saß ich da und spielte PC, dachte daran, was ich mit diesem Scheisstag anfangen sollte, auf einmal klingelte mein Handy, ich sah darauf, und mein Herz nur bumm bumm bang, es war Davids Nummer, nein ich wollte nicht abnehmen, aber meine Hand nahm ganz langsam den Hörer und mit einer Mausestimme sagte ich 'Ja...' Er fragte, wie es mir geht und was ich mache, und dann fragte er mich, ob ich nicht Lust hätte, zu ihm zu kommen, ich sagte nur, dass das nicht geht, zu weit halt, aber er antwortete, dass Kumpels in der Nähe sind und mich vielleicht mitnehmen könnten, wenn ich will, ich dachte lange nach, doch dann verlor ich den Verstand und mein Herz sprach, es schrie fast hinaus, dass es David wiedersehen will, und so machte ich mich fertig, ins Ungewisse zu fahren um halb 11 abends stand ich da und wartete auf die Jungs, es war kalt und windig und die Zeit schlich, immer wieder rief David an und fragte, ob ich unterwegs sei, immer sagte ich nur, sie sind noch nicht da, und so allmählich glaubte ich nicht mehr daran, dass sie kommen, meine Hände waren kalt wie Eis, es fing an zu schneien, ich wollte nach Hause gehen, es war schon kurz vor Mitternacht, aber mein Herz zwang mich, da zu bleiben und ich glaub ich hätte die ganze Nacht gestanden, doch dann sind sie gekommen, um halb eins - zwei Stunden zu spät - doch sie waren da. Ich saß im Auto zwischen vier Jungs, und kam mir bescheuert vor, ich dachte nur, was mach ich da, fahre zu einem Jungen, den ich gar nicht richtig kenne und auch noch mitten in der Nacht, und das Schlimmste in diesem Auto war, dass Jack und Sascha drin sassen, ich versuchte, mich cool zu geben, tja und dann, um kurz nach 1 stand ich David gegenüber - endlich - mein Herz raste, alles um uns war weiss, denn es hatte sehr geschneit. Zur Begrüssung gaben wir uns die Hand, dann gingen wir in sein Zimmer, es war sehr merkwürdig für mich, gut ich dachte daran, dass er gesagt hatte, ich würde im Wohnzimmer schlafen können...doch als ich auf sein Bett sah, wusste ich, es würde nicht so sein, denn auf seinem Bett lagen zwei Kissen...

Wir redeten ne Weile, und dann sah er mir in die Augen und wir küssten uns, die ganze Nacht, es war so schön nur küssen, sonst nichts, auch am nächsten Tag hatten wir viel Spass, gingen raus und so, erst am Sonntag kam ich wieder nach Hause, am nächsten Wochenende war David bei mir...am Samstag fuhren wir zur Disco, ich wusste noch nicht wirklich, was zwischen uns läuft, ich dachte, er will nur Spass, doch dann trafen wir viele Bekannte, setzten uns an deren Tische, gossen Wodka ein, da fragte ne Freundin, ob wir - also David und ich - zusamem sind, ich häte sie wegen dieser Frage umbringen können, antwortete aber gar nix, David sah sie mit unglaublichen Augen an, und fragte, ob ich es ihr denn noch nicht erzählt hätte, schliesslich sind wir schon ne Weile zusammen, und darauf stießen dann alle an, auf unsere Liebe, unsere Liebe, die vor langer Zeit, in dieser Disco, dem Planet der Träume entflammte und auch durch Schwierigkeiten nicht verbrannte!!

Tja und nun weiss ich, was Liebe ist: es ist Respekt, es ist Hingabe, es ist Bewunderung - doch um die wahre Liebe zu entdecken, muss man die Augen schließen und mit dem Herzen sehen...

Zusatz: Diese Geschichte ist wahr und ich bin heute noch mit David zusammen, er ist mein erster richtiger Freund, der erste, den ich wirklich liebe.

<-- zum Anfang dieser Geschichte

<-- zurück weiter -->
Mitmachen:
Erzähle auch DU deine Liebesgeschichte
Kommentar:
Gib einen Kommentar zu dieser Geschichte ab

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017