Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
Kati3005 / August 2005

Angst

Es ist keine besonders aufregende Geschichte. Eher die Geschichte jedes zweiten. Aber ich muss es mal los werden und so anonym ist das nicht schwer.
Vier Jahre lang war ich in, nennen wir ihr einfach mal Christoph, verliebt. Er wolte von Anfang an keine Beziehung. Nur bis mir klar wurde, dass ich eine will und er nicht, war ich schon so verliebt, dass alles zu spät war. Also was passierte? Ich ließ mich von ihm benutzen, hatte immer wieder was mit mit ihm. Und immer wenn ich mitbekam, dass er was mit einer anderen hatte, brach mein Herz ein Stückchen mehr. Ich war ihm einfach nicht gut genug. Zu normal, nicht das aufgemotzte Barbie-Püppchen, das er gerne wollte.
Ich kam aber drüber weg, das ist die gute Nachricht. Die schlechte ist, ich verliebte mich wieder. Er ist so ganz anders als Christoph. Er hatte noch nie eine Freundin, ich glaube er hatte noch nicht mal Sex. Am Anfang war es einfach dieses Kribbeln, nichts Ernstes. Doch dann kamen wir uns näher und doch auch wieder nicht. Denn als er für meine Begriffe zu nah war, begann ich eiskalt zu werden. Ich schaff es kaum noch normal mit ihm zu reden, manchmal reden wir gar nicht miteinander. Nicht mal ein Hallo! Ich habe solche Angst, wieder verletzt zu werden, auch für ihn nicht hübsch genug oder sonst gut genug zu sein. Er hat so viele Verehrerinnen und keine interessiert ihn, warum sollte er mich wollen?
Und gleichzeitig habe ich Angst, ihn durch mein abweisendes Verhalten ganz zu verscheuchen.
Ich hab keine Ahnung wie das weiter gehen soll. Aber so geht es nun schon 1 1/2 Jahre. Manchmal denke ich, er mag mich auch ein bißchen, doch die Selbstzweifel sind so groß. Ich hoffe, ich kann hier irgendwann einmal ein positives Ende der Geschichte rein schreiben.
Ich denke, man sollte seine Ängste überwinden. Das ist nur leider einfacher gesagt als getan. Das hin und her in mir tut so weh. Es gab schon Abende, da musste ich nach Hause, weil ich es nicht ertragen konnte, in seiner Nähe zu sein und nicht mit ihm reden zu können.

Ich gebe die besten Ratschläge in Liebesdingen und schaffe es nicht, einen einzigen davon selbst umzusetzten.

Ich wünsche euch allen mehr Glück und Mut!!....

Zusatz: Katie Melua singt das in "clothest thing to crazy" ganz passend: "feeling twenty two, acting seventeen"

Katwoman / email / August 2005

!Treue der Liebe!

Vor nicht einmal zwei Jahren. War ich 13 junge Jahre alt. Ich hatte mich in meinen ersten Freund verknallt. Da dachte ich, wie in diesem alter normal, würde ich einmal sagen, er sei meine erste große Liebe. Dabei war es nur mein erster Freund. Ich hatte mit ihm nicht viel erlebt außer vielleicht ein bisschen herum geknutscht. Aber mehr war da überhaupt nicht drinnen. Doch bis ich dann drauf kam, das er eigentlich voll nicht mein Typ ist vom Charakter her. Sagte ich einfach zu ihm das ich nicht mehr will, denn er bedeute mir nichts mehr. Er lief mir noch einige Zeit hinterher, doch es brachte sich nichts für ihn. Meine beste Freundin kannte ich zu diesem Zeitpunkt schon mindestens 4 Jahre. Wir haben viele Dinge unternommen. Wie Eis laufen und Kino gehen. Vor einem Jahr meinte sie ob ich nicht mit ihrem Cousin, seinem besten Freund und noch vielen anderen ins Kino mit gehen möchte. Zuerst sagte ich nein weil eine Person dabei war, die ich nicht leiden konnte. Doch dann dachte ich mir, das ich da doch wieder ihren Cousin sehen könnte. Denn ihn kannte ich schon vom Eis laufen. Er war ein Eishockeyspieler auch noch dazu. Und ich hatte mich schon vorher in ihn verknallt. Also ging ich mit. Im Kino saßen wir dann ihr Cousin, sein bester F., sie und dann ich. Wir schmissen mit Popcorn herum und lauter solche Dinge. Ich lachte ihn die ganze Zeit an. Als das Kino aus war gingen wir noch auf die Donau Boot fahren. Er spritze mich andauernd mit Wasser an, und brachte mich zu lachen. Wir tauschten dann Telefonnummer und Adressen aus. Wir machten uns am selben Tag dann noch aus das wir Inline skaten gingen am nächsten Tag. Von den 5 /6 Stunden was wir auf der Donauinsel verbrachten, waren wir genau 5 min. Inline skaten. Die andere Zeit lagen wir im Grass und grinsten uns an. Irgendwie machten wir dauernd anspielungen darauf das wir uns ein Kuss von dem anderen gerne hätten. Wir kamen uns immer neher, bis dann nur noch irgendwie 10 cm zwischen uns Platz war. Und dann passierte es, ich gab ihm einen Kuss auf die Lippen. Er schaute auf einmal so anderst drein. Und ich rutschte ein Stück weg. Dann fragte ich was los sei, ob ich was falsch gemacht hätte. Er meint über haupt nicht, er wollte es auch aber er traute sich nicht. Ab diesen Tag waren wir ein paar. Es war so wunderschön. Ich konnte zu diesen Menschen das erste mal sagen Ich liebe dich und das ich es auch ernst meinte. Doch ca. 2 Wochen später. Meldete er sich nicht mehr bei mir und er begann mich anzu lügen. Ich fühlte so ein bitteres, tief sitztentes und schmerzentes Gefühl. Als mich dann sein bester F. anrief und meinte das er wisse was los sei. Fragte ich ihn was los sei. Er meinte immer wieder er wolle dies nicht sagen weil er mich nicht verletzten wolle. Doch wollte es wissen. Er meinte dann aufeinmal das mich mein betrogen hätte und mit mir nimmer zusammen sein wolle. Weil er eine andere hätte. Es tat so weh. Denn ich verliebte mich das erste mal. Noch dazu hatte ich mehr als nur herum knutschen mit ihm. Doch ich konnte ihn nicht darauf ansprechen und meinte nur ja hallo süßa. Worauf er dann meinte ich solle nicht so machen, er wüsste das ich es wüsste und das er mich sehr verletz hätte. Er war genauso in mich verliebt. Doch seine erste große Liebe (ex-freundin) wollte ihn wieder und daher er sie auch. Ich verstand es und wünschte ihm viel glück. Es tat so tief weh.
Eine Woche darauf begann die Schule wieder. Es war die Oberstufe. Es kamen sehr viele neue Schüler dazu aber eben auch sehr viele aus meiner alten Klasse. Es war ein Junge dabei der meine Aufmärksamkeit ganz besonders eregte. Er war sehr zurück haltend und doch sehr interesant. In den kommenden Wochen, unter nahm ich viel mit meiner besten F. das wir neher an ihn ran konnten. Meine beste F. hatte schon einen Freund seit 2 Jahre. Also interessierte dieser Typ nur mich etwas. Wir wollte alles über ihn erfahren, er war recht nett, aber leider sehr zurück haltend. Als ich hörte er hätte eine Freundin, da wollt ich nichts mehr mit ihm zu tun haben. Doch paar Tage darauf meinte er, er habe Schluss gemacht weil sie deppat ist. Und er war für mich wieder im Rennen. Also versuchte ich ihn näher kennen zu lernen. Das gelang mir auch ein bisschen. Kurz nach September wollte er und ich zussamen gehnen. Doch er wollte nicht fragen. Also musste ich und ohne fragen ging es so und so und nicht. Boah.ich hasste das so dermassen. Naja, egal. Also waren wir ein Wochenende zusammen. Am selben Tag wo wir zussamen kamen, spürte ich so ein Gefühl. Das mir den Gedanken brachte das ich nicht ihm zusammen sein kann weil ich noch meinen Ex-Freund liebe. Also machte ich Schluss. Eine Woche darauf fanden wir aber wieder zusammen weil wir es beide ohne einander nicht aushilten und da waren wir dann drei Wochen zusammen. Doch da gingen wir uns die ganze Zeit am Ar***. Ich machte wieder Schluss weil ich solo sein wollte. Er war verletz. Ich hab gesehen wie ich ihm das Herz gebrochen hatte. Nun war es mittelerweile November und wir kamen uns immer näher und lernten uns sehr gut kennen. Wir wussten schon alles voneinander und wir hängten auch die ganze Zeit zusammen. Alle in der Schule meinten das wir zusammen waren. Doch ich sagte immer nein weil ich es nicht wollte. Ich konnte meine Gefühle nicht für ihn erwiedern. Ich wollte es einfach nicht. Aber ich habe jedes Mal sein Herz gebrochen wenn so etwas war. Mitte Jänner, begleitete er mich heim. Ich wollte ihn an diesen Tag fragen ob er überhaupt noch etwas wolle von mir. Doch vor meiner Frage meinte er ob es mit ihm nicht noch einmal versuchen möchte. Ich Idiot sagte nein weil ich meinte das es so besser ist und ich wolle ihn ja nicht verletzten, dabei hatte ich ihn damit verletzt. Die kommenden Tage dachte ich nur über dies nach. Er nahm immer mehr abstand. Dann kam meine beste F. und noch eine gute F. und sie meinten ich solle mit ihm zusammen gehen, weil ich ihn ur gern habe und er mich und hätte ihm das Herz gebrochen und ich wolle eigentlich eh mit ihm zusammen gehen. Ich überlegete. Als wir aushatten ging ich zu ihm und nahm ich ihn an der Hand und sagte Ja ich will. Ich liebe dich. Er fing an zu grinsen und küsste mich. Alle unsere Schulkolegen waren mit uns in freude und meine beste F. und ich schrien uns die ganze Zeit nur mit, Ja,Ja,Ja an. Es war so schön.
Nun, heute 8 Monate danach. Bin ich noch wie frisch verliebt mit ihm zusammen. Ich erkannte noch rechtzeitig das er meine Erste Große Liebe sei. Denn ich machte mit ihm Dinge was ich nur mit ihm konnte. Dies alles wird mir immer im Herzen bleiben. Ich weiß das es Tage gab wo ich ihn sehr verletzte. Aber genauso gibt es viel mehr Tage wo wir uns anschaun und einfach wissen wir gehören zusammen und das alles so ist wie es sein soll. Genauso wie wir wissen das wir immer für einander da sind.

Zusatz: Diese Geschichte ist nicht erlogen. Sie ist wahr. Ich, so wie auch ihr wisst, dass dies heut zutage immer passiert. Aber man kann nie wissen, ob es wirklich die große Liebe ist. Spürst du einen Funken zwischen euch und ein Herzrasen das nie aufhört - dann weißt du, das ist deine Liebe.

<-- zurück weiter -->
Mitmachen:
Erzähle auch DU deine Liebesgeschichte
Kommentar:
Gib einen Kommentar zu dieser Geschichte ab

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017