Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
Amoremio1 / Februar 2006

Wie sehe ich ihn wieder?

Ich war 2 Tage auf urlaub in Kitzbühl, zum legendären Hahnenkammrennen. es war traumhaft - Schneeflocken, winterzauber und ich lernte einen mega typen kennen, mit dem ich eine romantische nacht verbrachte, ohne sex, nur mit unendlich vielen küssen.... Wir lernten uns in einer ganz angesagten disco kennen, es war wie im traum. Als wir uns in den frühen morgenstunden verabschiedet haben, machten wir uns für den nächsten tag in der selben disco ein date aus. Ich war so auferegt, daß ich kaum schlafen konnte.
Endlich war der abend da, ich machte mich hübsch und wollte nur zu diesem date. endlich war es mitternacht und meine freundin und ich gingen wieder in diese disco, ich stand erwartungsvoll bis 3h morgens an der bar und wartete auf meinen prinzen... doch er kam nicht. Ich war und bin total am ende...
Ddas paradoxe an der geschichte ist, der mann den ich kennen lernte ist aus der selben stadt wie ich, und wir haben keine nummern ausgetauscht. Noch dazu habe ich von seinem freund die tel.nr. dieser will jedoch von meiner eroberung nicht die nummer rausrücken...
ich habe etliche sms an ihn gesendet doch der "gute" freund bleibt stur, antwortet nicht und ich weiss nicht, ob er meine nr. an diesen traumtypen weitergeleitet hat. Leider weiss ich nur seinen vornamen, daher habe ich es schwer jemals diesen mann zu sehen.... doch ich habe mein herz an ihn verloren und möchte diesen mann unbedingt wiedersehen....
WER HAT EINEN RAT FÜR MICH???

Zusatz: Eine wahre Geschichte, die das Leben schrieb...

Yase.T. / Februar 2006

Einseitige Liebe

Ich weiß eigentlich nicht sehr genau, wann das ganze angefangen hat. Ich kenne den Typen schon seit meiner Grundschulzeit. Mittlerweile bin ich schon in der 10. Klasse und er ist natürlich auch auf meiner Schule. Ich besuche zur Zeit die Realschule und bin 16 Jahre alt, aber wie alt der Typ ist weiß ich nicht. Ich will seinen Namen nicht nennen. Wie gesagt ich kenne ihn seit acht Jahren, zuvor ist er mir nie aufgefallen. Erst als ich in der neunten Klasse war. Ich weiß nicht, wie es angefangen hat. Es ist auf einmal passiert. Ich war plötzlich verliebt. Zuerst war es nur schön, aber danach passierte sehr viel. Zum erstenmal ist er mir auf dem Schulausflug nach Phantasialand aufgefallen und danach auf dem Sportfest. Ich kann mich noch erinnern, dass ich zu ihm sagte, dass er gut gelaufen ist und er hatte sich bedankt!
Zunächst schrieb ich an sein Klassenfenster, dass er der geilste Typ ist und darunter meinen Namen und den Namen meiner Freundin. Sie fand ihn auch hübsch und schrieb zusätzlich ihren Namen mit. Irgendwann fand ich es doof von ihr und sagte es ihr auch. Ich habe gesagt, dass ich etwas für ihn empfinde und warum sie ihm immer hinterher guckt? Ihre Antwort darauf war: "was denn, darf ich nicht oder was?" Sie wusste ganz genau, dass sie mich damit verletzte, aber sie hörte trotzdem nicht auf. Es war an einem Mittwoch, wir hatten Mädchensport und warteten vor der Sporthalle und der Typ stand mit seinen Kollegen in der Raucherecke. So ging meine Freundin und ein paar andere Mädchen extra an ihm vorbei. Ich sah nur, wie meine Freundin angerannt zu mir kam und sagte: "... steht auf mich". Ich bin gestorben, ich wollte es nicht glauben. Ich fing in der Umkleidekabine an zu weinen. Ich vergoss sehr viele Tränen wegen ihm.
Aber später fand ich heraus, dass es nur aus Spaß gemeint war, um ihr Hoffnungen zu machen. Aber das ganze ist nur der Anfang. Einige Wochen später erfuhr ich, dass er die MSN-Adresse von meiner Klassenkameradin haben wollte und schon wieder fing ich an, tagelang zu weinen auch in der Schule. Es gab überall Gerüchte, dass er was von ihr will, aber ich wollte es nicht glauben. Ich bemerkte seine Blicke und ich wusste seine Augen sagten etwas ganz anderes. Er ist zu schüchtern, um jemanden seine Liebe zu gestehen. Obwohl ich ihn schon lange kenne, weiß ich sehr wenig über ihn, aber ich weiß, ihn wird nie jemand so sehr lieben wie ich. Zunächst sprach ich meine Klassenkameradin an, sie erzählte mir glücklich, dass er auf sie stehen würde. Ich sagte zu ihr, dass mich das ganze verletzt und ich wusste, dass sie ihn nicht liebte. Sie umarmte mich und entschuldigte sich bei mir. Doch ich konnte meine Tränen nicht halten und weinte mitten auf dem Schulhof. Zunächst sah mich ein Kollege von ihm, mit Tränen in den Augen. Einige Wochen später sah eine Freundin von mir den Typ und seinen Kollegen auf der Kirmes. Sein Kollege fragte sie, warum sie mir das erzählt hatte und dass sie damit scheiße gebaut hätte. Ja das war meine Freundin, die mir das erzählte, dass er die Adresse wollte und so weiter.
Wenn ihr euch fragt, wie es mir heute geht, nicht sehr gut. Ich weine immer noch, ich kann ihn immer noch nicht ansprechen und ich kann ihm nicht in die Augen gucken, ich kann ihn nicht begrüßen und auch nicht ansprechen. Ich kann einfach garnichts, aber ich liebe ihn über alles. Ich werde weiter kämpfen, wie je zuvor. und wenn Gott will, dass ich mit ihm zusammen komme, dann wird es auch passieren. Ich bete zur Gott, dass er meinen größten Wunsch in Erfüllung bringt.
Und für euch wünsche ich, dass ihr euch genauso verliebt wie ich, aber dass ihr auch zusammen kommt. Und traut euch, seit nicht so schüchtern wie ich.
Es gibt nichts Schöneres und Schmerzhaftes als Liebe.
Viel Glück, viel Spaß und viel Erfolg!!!!!!!!;))

!!!!!!!Wenn ihr noch wissen wollt, was mit der einen Freundin passiert ist - ich habe sie verlassen, so eine kann man nicht Freundin nennen. Nicht nur wegen dieser Sache zwischen ihr und mir - es sind noch andere Sachen passiert. Sie hat sich verändert. Und ich will mich noch bei meinen besten Freundinnen bedanken, weil sie mich jedesmal trösten und weil sie immer zu mir stehen. Und weil sie immer bei mir sind. Ich habe euch 3 Ganz Doll Lieb! Z A J

Zusatz: Ich habe das Ganze wirklich erlebt und habe auch gelitten! Wie gesagt, ich habe bis jetzt immer für ihn gekämpft und werde auch weiter immer für ihn kämpfen!!!

Angel / Februar 2006

Plötzlich war es Liebe

Hallo, darf ich vorstellen: Mein Name ist Janine und ich bin 17 Jahre alt. Mein bester Kumpel heißt Flo, ich kenne ihn seit ich denken kann.
Nun zu meiner Geschichte, sie begann vor 2 Jahren.

Ich hatte mal wieder Liebeskummer und heulte mich bei meinem Kumpel Flo aus. Erst versuchte er mich zu trösten, doch plötzlich sagte er zu mir: "Hallo?! Sag ma Jane (so nannte nur er mich) wie lange brauchst um zu checken das ICH in DICH verliebt bin?? Weißt du wie weh es tut wenn du mir erzählst wie toll der Typ ist und wie weh es dir doch tut, dass er dich NICHT liebt????"
Oh mein Gott, hatte er wirklich gesagt, dass er mich liebt?! Das kann doch nicht sein... mein bester Kumpel soll in mich verliebt sein??? Bis ich das endlich verkraftet hatte, was er gesagt hatte und aus meinen Gedanken auftauchte, war er verschwunden. Na toll, jetzt hatte ich nicht einmal mehr einen Kumpel. Ich schmiss mich auf mein Bett und heulte aus Selbstmitleid. Abends rief ich dann meine Freundin Céline an und erzählte ihr die ganze Geschichte. "Armer Flo..." sagte sie nur.. "Und was ist mit mir?? Weißt du wie es mir gerade geht? Ausserdem wusste ich doch nicht, das er in mich verliebt war!!" Ich war wieder kurz vorm heulen. "Maus nun beruhig dich doch. Sprich mit ihm morgen und versuch ihm vorsichtig zu erklären, dass du ihn nicht liebst und selbst wenn, eure Freundschaft nicht aufs Spiel setzen willst. Er wird dich verstehen.." Ich lächelte und sagte:"Du klingst wie meine Mum" "Boah.. naja deine Mum ist ja auch mein großes Vorbild :p. Komm morgen sprichst du mit ihm einfach mal, ok?!" "Ok Céline, ich muss aufhörn, sonst darf ich die Telefonrechnung bezahlen. Bye und danke dass du mir zugehört hast! Ich hab dich lieb." "Ich dich auch. Bis morgen."
Dann legte ich auf, ging ins Bett und dachte nach, wie ich es ihm morgen sagen sollte, ohne ihm weh zu tun. Irgendwann bin ich dann eingeschlafen und wurde morgens von meinem Wecker geweckt. Es war 6.30Uhr. Ich machte mich fertig und ging früher als sonst los zur Schule. Dort angekommen, sah ich ihn sofort - er saß an der Heizung und las. Er sah traurig und bedrückt aus. Ich wär am liebsten zu ihm hingelaufen um ihn zu fragen, warum er so traurig ist, aber ich wusste den Grund ja. Und der Grund war: ICH! Ich lief zögernd auf ihn zu, als ich nur noch ca. 2 m von ihm entfernt war, sah er von seinem Buch auf. Als er mich erkannte wollte er aufstehn und an mir vorbei gehen, doch ich hielt ihn zurück. "Flo wir müssen reden! Du kannst mir nicht aus dem Weg gehen. Du musst mich doch verstehen. Es tut mir einfach leid, ich wusste nicht, dass du in mich verliebt bist und ich wollte dir nicht weh tun. Du bist mein bester Kumpel! Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Selbst wenn ich dich lieben würde, wollte ich unsre Freundschaft nicht aufs Spiel setzen. Du bist der Traum eines jeden Mädchens, leider nicht meiner." Er sah die ganze Zeit, als ich sprach, auf den Boden und als ich endlich fertig war, sah er auf, ging auf mich zu, zog mich zu sich und küsste mich. Es war der Wahnsinn. Er hat so weiche, leidenschaftliche Lippen. Ohh.. wie kann man sowas nicht lieben, dachte ich. Plötzlich löste er seine Lippen von meinen und drehte sich um und ging.
Ich war baff. Ich wurde noch nie so voller Leidenschaft geküsst und komischerweise hatte es während dem Kuss in meinem Bauch gekribbelt. Hatte ich etwa diesen Typen, in den ich, wie ich dachte, verliebt war wirklich geliebt? Oder hatte ich schon immer Gefühle für meinen Kumpel? Empfand ich für ihn wirklich etwas wie Liebe? Selbst wenn, wollte er mich überhaupt noch? Fragen über Fragen. Es klingelte, ich musste los zu meinem Unterricht. Ich konnte während dem Unterricht wirklich nicht aufpassen, immer wenn ich aufgerufen wurde, stotterte ich irgendeinen Shit, aber ich konnte einfach an nichts anderes, als an den Kuss vom Flo denken. Als der Unterricht endlich vorbei war, ging ich rüber zu den Rollern, wo Flos Roller stand, und wartete dort auf ihn. Endlich kam er, er wollte eigentlich an mir vorbei und mit seinem Roller wegfahren, doch ich hielt ihn am T-Shirt fest und zog ihn zu mir und küsste ihn. Zuerst wehrte er sich, doch dann erwiderte er den Kuss. Es kam mir vor, als wenn der Kuss Jahre dauerte. Als ich dann endlich von seinen LIppen abließ, sah er mich fragend an und ich sagte einfach nur, als wenn es etwas selbstverständliches wär: "Ich liebe dich".
Ja das war, bzw. ist meine Geschichte! Seit diesem Tag bin ich mit ihm zusammen und wir sind heute noch ein gkückliches Paar.

Zusatz: Ich habe diese Geschichte selbst erlebt und bin heute froh, die Entscheidung getroffen zu haben ihn zu küssen, sonst wär eine Freundschaft zerbrochen und ich hätte nie erfahren was echte Liebe ist!

Elbi / Februar 2006

Verbotene Liebe

Meine geschichte ist sehr traurig, es gibt einen jungen in meinem leben den ich über alles liebe und ich weiß dass er mich auch so liebt. wir habe beide die gleiche religion aber nicht die gleiche nationalität. wir haben zusammen eine zukunft geplant, die leider nicht gehen wird. meine familie hat was dagegen dass ich mit ihm zusammen bin, weil er nicht die gleiche nationalität hat. deswegen wollen sie dass ich schluss mache. sie sagen: 'du würdest nie mit ihm glücklich werden'. aber woher wollen sie es denn wissen wie die zukunft aussieht? und seine familie hat genau so wie meine was dagegen. ich will nicht dass etwas schlimmes wegen der ehre und dem stolz beider familien was passiert mit ihm. wir haben darüber nachgedacht abzuhauen - aber was, wenn wir uns irgendwann nicht mehr verstehen und uns dann vieleicht trennen? dann haben wir nicht nur uns verloren, sondern auch unsere familien, zu denen wir nie mehr zurück gehen könnten. und unser leben wäre schon zu ende und das wollen wir beide nicht. deswegen haben wir uns endschieden, nur wegen unseren familien schluss zu machen und es ist verdammt hart. das tut sehr weh, wenn man keine andere wahl hat, als sich zu trennen, obwohl man noch zusammen bleiben will und man sich liebt.
Aber wir sind wieder zusammen gekommen, weil wir nicht loslassen können, und jetzt müssen wir sehr gut aufpassen, dass wir nicht von unseren familien erwischt werden, sonst würde etwas schlimmes passieren!
Ich weiß nicht wie es weiter gehen wird, aber für die liebe muss man so hart kämpfen, bis man sein ziel erreicht hat.
Ich wünsche diese sache keinem menschen auf der welt...!!
er ist mein leben und mein schatz so wie ich seiner.

Zusatz: diese geschichte hab ich erlebt und erlebe sie immer noch - bis irgendwann was passiert - endweder was gutes oder schlimmes...!

<-- zurück weiter ->
Mitmachen:
Erzähle auch DU deine Liebesgeschichte
Kommentar:
Gib einen Kommentar zu dieser Geschichte ab

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017