Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
Jeany / Mai 2006

Ewige Liebe

Es war im Oktober als sie sich kennlernten. Niemand hätte je daran gedacht, dass die zwei jemals zusammen kommen würden! Doch so ist es geschehen und sie waren glücklich wie noch nie in ihrem Leben zuvor. Es gab nicht viele, die das Glück mit ihnen teilten oder geschweige ihnen gönnten! Doch das störte sie nicht. Sie waren glücklich und das war das einzige was zählte!

Doch dann kam der Tag...
Ein Autounfall...
Alles schien normal und wie immer - doch diese unerträglichen Schmerzen in seinem Kopf ließen ihn einfach nicht ruhen! Er ging zum Arzt und es stellte sich heraus, dass er Krebs hatte! Man konnte nichts mehr für ihn tun... Es war zu spät!

Sie konnte und wollte es nicht glauben, ihre große Liebe sollte einfach so sterben?
Nein!!!
Das durfte er nicht! Sie wollte nicht ohne ihn weiterleben, er durfte nicht einfach so gehen!
Doch es gab keinen Ausweg. Noch drei Monate in etwa - dann...

Am Ende des zweiten Monats musste er immer öfter ins Kránkenhaus, bis er letztendlich ganz dort blieb. Er quälte sich nur noch, die Ärzte konnten einfach nichts für ihn tun.
Plötzlich kam der Tag!
Er spürte, dass es zu Ende ging und wollte sich noch verabschieden. Doch das wollte sie nicht! Sie schwor ihm ewige Liebe und versprach, ihn zu vergessen! Das wollte er nicht und er bat sie, so weiterzumachen wie bisher. Sich neu zu verlieben und zu bleiben wie sie war, denn so liebte er sie und anders kannte und wollte er sie nicht kennen! Er wollte nur das sie glücklich ist, egal was das heißen würde.
Er starb...

Sie lebte ihr Leben, jedoch ohne ihn und mit jahrelangem Schmerz. Sie war einfach nicht in der Lage, sich neu zu verlieben. Aber das wollte sie auch nicht!
Sie hatte ihre große Liebe gefunden. Und diese würde es auf ewig bleiben!

Zwergi / Mai 2006

Mein Zauberer

Eigentlich wollten wir nur in die Disco gehen, was wir auch taten- und da einige von den Mädels meiner Clique wieder mal richtig toll zu streiten begannen, wollte ich nur noch nachhause - ließ mich dann aber doch von meiner Freundin überreden mit zu fahren. Der Abend war nicht wirklich aussergewöhnlich, bis wir auf die Idee kamen, in das Karaokelokal in der Disco zu gehen.
Dort sah ich ihn!!! Er ist mir sofort aufgefallen, ich weiß nicht, was es war, aber ich wußte sofort, dass ich ihn wahnsinnig süß fand. Ich hatte mich gerade angemeldet zum Singen und kam auch schon dran. Meine Knie wurden ganz weich, aber ich sang.
Er hörte mir zu und es schien ihm zu gefallen. Wenn ich jetzt ehrlich bin, bin ich am selben Abend mit ihm nachhause gefahren, aber nicht weil ich einen One-night-Stand haben wollte, sondern ganz einfach nur, weil ich bei ihm sein wollte. Ich wollte nicht, dass dieser Traum jemals aufhört. Ich habe erfahren, dass er in dieser Disco als Zauberer arbeitet und er hat mir einiges gezeigt. Unglaublich dieser Typ!!!!
Nach dieser Nacht trafen wir uns und gingen gemeinsam in Karaokelokale seiner Wahl, denn wie ich jetzt schon wußte, war auch das ein Hobby von ihm und ich kann euch nur sagen: der kann wunderschön singen! Ich bin fast zerschmolzen vor lauter gefühlen. Wir trafen uns und liebten uns, er ist der zärtlichste Mann den ich kenne. Nur leider glaube ich, ich habe das ein bisschen falsch verstanden - er ist der Typ Mann, der die Frauen anbaggert, abschleppt und vernascht... Für mich war es unglaublich schön, für mich war es liebe, es tat schon weh, wenn ich nichts hörte von ihm usw.
Heute kann ich nur sagen: egal was passiert, ich liebe dich noch immer. Auch wenn unsere Wege nicht dieselben sind. Ich kann und werde dich niemals vergessen. Dazu bist du viel zu tief in meinem Herzen. Ich werde dich hüten wie einen Diamant. Ich liebe dich mein Zauberer!

Mona / email / Mai 2006

Schicksalsschlag

Meine Geschichte begann noch in der Hauptschule, das war vor ungefähr 3 Jahren. Ich lernte Jan kennen, und nach einiger Zeit auch lieben. Wir wurden ein Paar und hatten viele glückliche Stunden miteinander. Es ist klar, dass sich jeder mal streitet, aber wir haben uns immer wieder zusammengerauft. Wir unternahmen viel zusammen, wie auch an dem besagten Tag (es war der 28.Juni).
An diesem Tag fuhren wir am Abend zu einer Party, bei der wir auch Freunde getroffen haben. Wir wollten um 1 Uhr in der Früh heim fahren, und taten das auch - doch leider sind wir nie daheim angekommen. Denn unterwegs hatten wir einen tragischen Autounfall, bei dem er ums Leben kam. Ich wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, wo ich anschließend 4 Wochen auf der Intensivstation verbrachte.
Als ich dann vom Koma aufwachte, hat man mich sofort mit dem Tod meines Freundes konfrontiert. Für mich brach erneut eine Welt zusammen!!! 4 Wochen später wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. Da ich aber den Tod von Jan nicht begreifen konnte, und auch nicht ohne ihn leben wollte, versuchte ich mir das Leben zu nehmen. Was allerdings ziemlich schief ging, und ich erneut 3 Wochen im Krankenhaus lag.

Heute habe ich eingesehen, dass ich ohne ihn weiterleben muss, und dass er nie wieder zurück kommen wird. Trotzdem habe ich nachts noch manchmal Albträume! Diese eine Nacht veränderte mein Leben total!!!
Es war das Schrecklichste, was ich je in meinem Leben erlebt habe! Und ich denke noch heute an ihn, und das wird auch immer so bleiben. Er war und ist meine grobe Liebe!!! Und die ist unvergesslich, auch wenn ich einen anderen kennen lerne. Jan wird immer einen gewissen Platz in meinem Herzen haben, und ich werde auch keinen anderen mehr so lieben wie ihn!!

Zusatz: Ja ich weiß wirklich nicht, was ich hier rein schreiben soll. Nur, ich hab die Geschichte wirklich so erlebt, und diese Tragödie würde ich nicht einmal meiner Erz-Feindin wünschen!!!

Stella / email / Mai 2006

Alex

Wir waren mit der Jugendfeuerwehr weg (da war ich noch mit meinem Ex zusammn). Auf der Rückfahrt bekam ich einen Brief von dem Neuen in der Feuerwehr, da drin stand:

Wills du mit mir gehen?
ja [] nein []

sitz nr. 31/32 im bus

Ich guckte hin und da saß Alex. Ich fand ihn ja schon immer süß, aber ich hatte einen Freund und dann schrieb ich einfach nicht zurück.
Ein Jahr später hatte ich schon längst Schluss gemacht mit dem anderen. Da war wieder Feuerwehr. Wir grillten. Isi, meine beste Freundin, ging zu Alex und sagte, ich würde ihn lieben, obwohl ich das gar nicht tat! Auf dem Weg nach Hause (wir haben fast den gleichen Weg) fragte er mich, ob ich mit ihm gehen will. Ich sagte ja.
Ich gebs ja zu: ich war zuerst nicht in ihn verliebt, aber als ich ihn besser kannte, verliebte ich mich in ihn und 3 Wochen später stellte sich raus, er hatte - als er mit mir zusammen kam - schon ne Freundin. Meine Freundinnen Bibi und Lisa ließen mich natürlich nicht im Stich und sagten zu ihm, dass er mit mir reden sollte. Und das hat er auch getan.
Tja und nun ist zum Glück alles geklärt. Stella

Zusatz: Die hab ich echt erlebt. Und ich bin ja eigentlich schüchtern!
I love you alex 4-eva

Avery2006 / email / Mai 2006

Verletzt schon wieder

Ich mache Fehler, immer wieder - ich weiss nicht warum.
Erst zu spät merke ich, dass es falsch war, was da geschah. Kann es dann nicht mehr ändern.
Alles ist aus, ich bin die graue Maus für alle.

<-- zurück weiter -->
Mitmachen:
Erzähle auch DU deine Liebesgeschichte
Kommentar:
Gib einen Kommentar zu dieser Geschichte ab

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017