Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
Verträumte_13jährige / Dezember 2006

Ein trauriges Ende

Diese Geschichte kann sich für euch merkwürdig anhören und ihr könnt mich auch später für verrückt halten, aber ich muss einfach mal meine Gedanken und mein Kummer aufschreiben.
Heute war wieder ein Tag wie jedere andere, ich habe mich mit meiner Mutter gestritten und es ging wieder um das, worum es immer in letzter Zeit geht, aber ich fange am besten von vorne an.

Also ich bin ein Mädchen und total arg verliebt. Mein Freund bedeutet mir so viel mehr als mein ganzes Leben und er liebt mich auch total, dass hat er schon so oft bewiesen. Aber ich darf mich mit ihm nicht treffen, meine Eltern sind leider dagegen. Ich weine schon seit Wochen und Tagen, aber es hilft nichts; sie lassen nicht nach. Er bedeutet mir so viel, mein Herz fühlt sich total gut an, ich fühle mich geborgen und beschützt, wenn er bei mir ist. Er ist für mich mein Sonnenschein, wenn ich traurig bin, heitert er mich auf, wenn ich Hilfe brauche, hilft er mir und wenn ich fallen sollte, rettet er mich. Ich fühle mich so gebraucht und geliebt, wenn er bei mir ist. Wir erzählen uns wirklich alles, er von seinen und ich von meinen Problemen. Es tut mir so weh im Herzen, ich bekomme meine Augen nicht auf, sie tun so weh vom Weinen vor Trauer. Ich kann nicht mehr, ich fühle mich schwach, habe Kopfweh und mir ist schlecht. Ich werde wohl nie mit meinen Schatz zusammen sein dürfen, das ist dür mich eine große Qual und Folter pur. Ich schaff das nicht, es tut mir verdammt weh. Einerseits kann ich meine Mutter verstehen, es ist bestimmt nicht leicht sein Kind loszulassen und zu begreifen: dass es alt genug und vernüftig ist. Andernfalls kann ich sie doch nicht verstehen, sie war doch auch mal so alt wie ich, sie muss doch verstehen und wissen was Liebe ist und dass man den, den man liebt nicht von heut auf morgen vergessen kann. Warum passiert mir sowas? Warum versteht mich keiner? Wir haben Pläne gemeinsam, wir wollen heiraten usw. Wie gerne würde ich mit ihm weg ziehen und zu zweit ein schönes Leben führen. Ich habe die Kraft nicht mehr zu warten bis ich 18 bin, wenn ich mich mit ihm doch wenigstens treffen dürfte. Ich halte das nicht mehr aus, habe es nun genug aushalten müssen und mir einreden, dass alles gut wird, bringt auch nichts und es hat keinen Sinn sich falsche Hoffnungen zu machen. Ich mag mein Leben nicht, alle sind so gemein und alles ist so ungerecht.
Ich weiß auch nicht was mit mir los ist, aber ohne nachzudenken nehme ich das Messer neben mir und steche es mir mitten ins Herz. Nun ist es aus mit mir, ich habe es nicht geschafft, die Erlaubnis zu bekommen, in der Nähe meines Schatzes sein zu dürfen. Ohne ihn hat mein Leben keinen Sinn mehr gehabt, ich war total unglücklich und nun ist es aus. Ich atme nicht mehr und mein Herz schlägt auch nicht mehr. Ich bin in Trauer gestorben, aber es war wohl besser allem ein Ende zu machen, als mich mit dem ganzen scheiß Leben abzuquälen.

??unbekannt?? / Dezember 2006

War es denn nur so gesagt?

Ich war 17 und frisch verliebt. Ich bin eine Türkin aber sehe wie eine Inderin aus.
Ich sah ihn in einem einkaufszentrum mit einer h&m-tüte. Plötzlich spürte ich etwas komisches in meinem herzen. (schitt ich war verliebt) - ich kannte ihn aus unserem dorf, wo er arbeitete. Er lieferte immer mit dem auto aus. Und guckte mich so doof an wenn er mich sah.
Aber er wollte was von meiner freundin, und diese freundin machte immer das thema mit ihm auf. das verletzte mich sehr. Ich ging jeden tag raus um ihn zu sehen. Dieser junge war ein pakistaner, deswegen sagte jeder ihr passt zusammen. Langsam hörte ich auch, dass dieser junge mich süß fand. nach einer langen zeit traute er sich mich zu fragen ob wir zusammen kommen können. Wie ich schon gesagt hatte, bin ich eine türkin und bei meiner familie ist so etwas auf gar keinen fall möglich. Sie sind sehr streng. Und auserdem hatte ich immer schlechtes von ihm gehört.
Aber wir trafen (22.06.05) uns trotzdem und kamen zusammen (26.06.05) er sagte mir dass er mich liebt, dass er freitags zur moschee geht, nicht säuft und dass er für mich aufhört zu rauchen und das glaubte ich ihm auch. Aber nach drei monaten kam alles mit uns raus, denn es wussten viele über uns bescheid. mein bruder hat eine ganze horde mit türken gesammelt und hat ihn geschlagen. und irgendwie trotz der prügel hat er es geschafft, dass mein bruder ihm geglaubt hat. aber wir waren immer noch zusammen. und ich liebte ihn viel mehr als vorher. ich schenkte ihn eine uhr wo ich das datum auf die rückseite eingravieren liess und einen spruch.(ilk ve son ASKIM 22.06.05) - das heisst: 'meine erste und letzte liebe'.
Wir waren uns nie nahe gekommen. dies geschah auch, wir küssten uns. UND ES WENDETE SICH ALLES ZUM SCHLECHTEN. nun rief er mich in der woche nur einmal an. aber weil ich ihn liebte, sagte ich egal wenigstens sind wir ja zusammen. dann trafen wir uns in der woche nur einmal. manchmal kam er nicht und ich wartete zwei bis drei stunden. später rief er mich an und hatte immer eine ausrede. und ich glaubte ihn. bald war Valentinstag und er schrieb mir eine sms und grad in diesem moment hatte mein bruder das handy in der hand und sah dies. er schlägte mich bis meie nase anfing zu bluten und ich am boden voller schmerz weinte. er glaubte mir, dass die mitteilung nicht von ihm war. ich hatte es wiedermal geschafft. durch meine ausreden. ich kaufte am valentinstag für ihn eine kette, aber weil ich wenig geld hatte, wollte ich ihm die kette an seinem geburtstag geben. er hat mitte mai geburtstag.
eines tages kam er wie fast immer zu spät zum treffen. aber er kam. und machte mit mir schluss. weil ich ihm sagte, dass ich mich dreckig fühle, denn meine ehre war mir auch wichtig. aber er sagte immer nur 'du bist nicht dreckig, ich werde dich verlassen'.
Später erzählte ich das meiner freundin und sie rief ihn an, fragte was los ist. er sagte, dass er nicht schluss gemacht hat. dann rief ich ihn an. mir sagte er dass es ihm nicht gut geht, dass er lieber pause machen will. ich sagte, dass es mir egal ist wie lange er pause macht. ich sagte, dass ich auch ein leben lang warten würde. wir vereinbarten, dass ich ihn am 1 Juni 06 anrufen werde. bis dahin waren es drei monate. in diesen drei monaten ging er für einen monat nach pach. das freute mich, weil ich mir dachte, dass er sich dann besser fühlen würde. Er kam genau am 1 juni zurück und ich rief ihn wie vereinbart an
ABER
nicht er, sondern seine schwester kam ans handy und sagte, dass er noch nicht aus pakistan zurück ist.
aber ich hatte ihn doch gesehen, meine freundin auch. ich versuchte es immer wieder, bis er ran ging. er sagte, dass er geheiratet hatte.
eine welt brach für mich zusammen. eine welt mit hoffnung und träumen. ich träumte immer, dass ich in einem pakistanischen hochzeitskleid neber ihm war und er meine stirn küsste. aber nun war alles vorbei - ich weinte immer nur...
WAS DANACH GESCHAH, WILL ICH LIEBER NICHT ERZÄHLEN
aber eins kann ich sagen: danach habe ich um meine liebe gekämpft.
was habe ich erreicht:
ich habe viel schlechtes über ihn herausgefunden
verloren:
jetzt habe ich viel weniger ehre als vorher. in meinem körper fühl ich mich nicht mehr wohl. denn danach bin ich ihm vieeeel näher gekommen als vorher....???

Zusatz: ja ich habe für meine liebe gekämpft und habe herausgefunden, dass er mich angelogen hat. Er ist nicht verheiratet. er geht nicht freitags zur moschee und er raucht. aber wie ich gekämpft habe, verrate ich nicht. Es war sehr schwer.Nur eins würde ich gerne wissen, ob er mich geliebt hat... oder war das alles nur so gesagt...

Prue / Dezember 2006

Er

Jeden Tag in der Schule sah ich ihn, den Jungen den ich über alles hasste und ihn doch so sehr liebte! Ich verstand mich selbst nicht mehr. Ich ärgerte mich immer wieder, ich hatte gute Noten, aber er hatte immer bessere! Ich war gut in Sport aber er war ein As! Nur im Ausdauerlauf und im Sich-aufregen, darin war ich immer besser als er. Nie habe ich gesehen, dass er sich aufgeregt hat! es war zum in die Luft gehen! und weil ich im Rennen besser war als er, gab er mir auch noch den Spitznamen Kazu (übersetzt: Wirbelwind). Japanisch (oder was das für ne Sprache war) konnte er also auch! Ich war schon fast besessen von ihm. In jeder freien Minute dachte ich an ihn. Jeden Tag, in jeder Sekunde, jeder Atemzug von mir schien ihm gewidmet. Und dazu kam auch noch, dass er neben mir einzog, und sein Zimmer so gerichtet war, dass ich freie Sicht auf ihn hatte, wenn er schrieb, schlief, arbeitete...

Dann, eines Tages war ich dank meiner Gefühle so verzweifelt, dass ich im Internet ein Orakel befragt habe. Und, wie konnte es anders kommen, bekam ich die Antwort "Ja" auf die Frage: 'Bin ich besessen?' In diesem Moment bekam ich eine SMS auf ein vibrierendes Handy geschickt. Ich öffnete den symbolisierten Briefumschlag und las: "Sieh aus dem Fenster!". Was hatte das zu bedeuten? Trotz meines Misstrauens lief ich zum Fenster. Heute bin ich froh, dass ich auf die Nachricht ohne Absender gehört habe. Denn in dem Fenster meines angeblichen Schwarms sah ich ihn. Er saß auf den Kniem und formte seine Lippen zu Worten, die ich nicht verstand. Er saß vor fünf kohlrabenschwarzen Kerzen, die zum Pentagramm geformt waren, Salbeikraut (wie ich deutlich erkennen konnte, meine Mutter betreibt einen Blumenladen) verband das magische Zeichen und in der Mitte eine Puppe aus Stoff mit einem Foto auf dem Gesicht, auf dem ich mein Gesicht sehen konnte. Auf der Puppe, die anscheinend mich darstellen sollte, lag eine rote Rose, deren Dornen dabei waren, mich zu zerschneiden. Ich konnte es nicht fassen. Der Junge hatte mich verzaubert/verflucht.

Ich konnte mich durch einen anderen Zauber, den ich auf einer Seite im Net gefunden hatte, von dem Bann losreißen. Und bis heute weiß ich nicht, wer oder was mir diese SMS geschrieben hatte. Ich glaube es ist besser wenn ich es nie erfahren werde. Mit Jungs habe ich im Moment jedenfalls nichts zu tun. Zumindest nicht mit solchen, die sich für Zauberrituale interresieren...

Zusatz: Diese Geschichte ist wahr, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit!!

Ceylan / Dezember 2006

Worte, die im Herzen bleiben

Vor 5 jahren nahm mir jemand mein herz und brach es unbewusst in zwei teile. es war liebe auf den ersten blick. 5 jahre lang habe ich drauf gewartet, dass er zu mir kommt und sagt ich liebe dich. doch eines tages war es soweit ich nahm das telefon und rief ihm an. ich fragte ihn, ob wir uns treffen könnten, er sagte nicht nen und ist dann wirklich gekommen. ich stand mit herzklopfen vor ihm und er lächelte mich an. mit solchen augenblicken kamen wir zusammen. in diesem moment war ich die glucklichste auf der ganzen welt. ich spurte seine liebe und wollte ihn nie wieder los lassen. doch 2 wochen später habe ich erfahren, dass er gezwungen wurde, sich zu verloben. in diesem augenblick blieb die ganze welt stehen. ich dachte man stirbt nur einmal, aber ich bin jeden tag gestorben. meine liebe zu ihm war so groß, das ich fur ihn sterben konnte. ich konnte ihm nicht vergessen und er mich nicht. ich war jeden tag nur am weinen. 4 monate später kam ich nach hause und sah die hochzeitskarte auf dem tisch. ich nahm sie und zerteilte sie in 100 stücke. plotzlich stand der hochzeitstag vor der tür. ich zog mich ganz schwarz an und ging auf die hochzeit. ich konnte es einfach nicht glauben, war es ein traum oder war das wahr. die frage konnte ich mir selber nicht beantworten, da nach 1 jahr schluss war. ich dachte das ist mein lebensende ich wusste nicht mehr ob ich lebte.
das leben hatte fur mich keine bedeutung mehr, ich schloss mein herz und habe geschworen, dass ich niemand anderen lieben werde.
aber das schicksal spielte wieder mit meinem herzen und ich habe nach 2 jahren die richtige liebe meines lebens gefunden. nach 1 jahr haben wir geheiratet, ich bin so glucklich mit ihm wie noch nie. als ich letztens im einkaufszentrum war, habe ich ihn plotzlich vor mir gesehen - er hat mich mit meinen zwei kindern gesehen und schaute mich genau so wie am ersten tag an.
jetzt bin ich die glucklichste und er der unglucklichste...

Zusatz: das ist meine wahre geschichte. ich empfehle allen leuten, dass sie ihrem herzen eine zweite chance geben sollen.

*Samara* / Dezember 2006

Der Richtige!

Man läuft durch die Straßen und sieht ein Liebespaar das sich an einem kalten Winter gegenseitig aufwärmt. Man geht weiter bis man zu einer Fußgängerampel die rot zeigt. Man bleibt stehen und spürt wie der kalte Wind an einem vorbei zieht. Und niemand da ist um dich zu währmen. Wie sehr wünscht man sich an Tagen wie diesen jemanden an seiner Seite zu haben, der einen ganz fest in seine Arme nimmt und einem das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit gibt, jemanden der einen zärtlich berührt und alles mit seinem Lächeln verzaubert.
Doch hat man so jemanden gefunden, dann hat man das Gefühl als könne man fliegen, einfach in den klaren hellblauen Himmel fliegen wo man frei ist und es nur "ihn & dich" gibt.
Man möchte diese Person festhalten und niemehr los lassen, man möchte immer bei ihm sein zu jeder gelegenheit und kann an nichts mehr anderes denken.
Das ist ein wunderbares Gefühl, oder?
Aber wo ist er?
Wo ist er den nur?
Die Ampel ist grün, der kurze Gedanke verschwunden und man läuft alleine über die Straße weiter. Doch man spürt ganz leicht jemanden der einen zärtlich umgibt und einen ermutigt zu warten!

Missohwee / Dezember 2006

Die erste und die letzte Begegnung

Es geht um ein Mädchen, das sehr, sehr lange nach der großen Liebe suchte...
Sie stand unter einem Dach und wartete auf ihre beste Freundin. Doch sie kam nicht. Stattdessen kam ein Junge vorbei, der sie anlächelte. Er gefiel ihr, doch immer wieder musste sie an ihre Freundin denken: "Ist ihr etwas passiert? Oder versetzt sie mich wieder einmal nur?!" viele Gedanken schossen ihr durch den Kopf. Sie ging nach Hause. Am Abend dachte sie darüber nach: "Vielleicht waren wir ja erst morgen verabredet! Ich gehe morgen wieder hin und warte auf sie!". Am nächsten Tag wartete sie wieder. Sie kam nicht! Nur wieder dieser Junge, der sehr interessant zu sein schien. Er gab ihr seine Handynummer, "Ruf mich bitte heute an!" sagte er und ging weiter. Sie rief ihn an. "Wieso sollte ich dich anrufen?" fragte sie. Er sagte nichts. "Willst du deine Freundin sehen?" fragte er. "Ja! Wo ist sie? Woher kennst du sie?" fragte sie geschockt. Er antwortete nicht und legte auf. Sie schlief die ganze Nacht nicht, musste immer an dieses Telefonat und an ihre Freundin denken.

Am nächsten Tag klingelte es an ihrer Tür. Da war dieser Junge, er führte sie zu einem Baum. Da schoss dem Mädchen die Erinnerung hoch: "Hier lernten ich und meine beste Freundin uns kennen!" Er schaute sie an. "Ja! Hier begann alles, und hier endet es auch!" sagte er leise. Sie bekam Angst. "Sie hat sich hier für dich umgebracht, mit dem letzten Wunsch dass du deine große Liebe findest! Hier bin ich! Und ich werde dir jeden Wunsch erfüllen der dich glücklich macht!" sagte er. Sie fing an zu weinen und lief nach Hause. Sie konnte es nicht glauben. Sie war sauer und traurig zugleich! Ihre beste Freundin hat sich umgebracht! Für sie! Für so einen Typ, den sie nicht einmal kannte! Sie griff zum Telefon und rief ihn an: "Was fällt dir ein?! Meine beste Freundin hat sich umgebracht - und DU sagst es mir! Ich kenne dich nicht einmal und du behauptest, dass du meine große Liebe wärst! So macht sie und du mich auch jetzt nicht glücklich! Ich hasse euch! Ich will dich NIE WIEDER sehen!" schrie sie und legte auf.

Die ganze Nacht gingen ihr die Bilder und die Worte nicht mehr aus dem Kopf, sie quälten sie wie Albträume. Am nächsten Tag wollte sie sich doch entschuldigen. Und rief bei ihm an. Keiner nahm ab. Zumindest für eine Woche lang, dann ging ein fremder Mann an sein Handy: "Hallo?" sie erschrak, "Wer sind sie?" schluckte sie. "Ich bin von der Polizei! Der junge Herr, dem das Handy gehörte, hatte sich umgebracht und ich soll ihnen diese Nachricht übergeben: 'Dort wo alles begann, endet auch alles! Ich werde dir JEDEN Wunsch erfüllen, der dich glücklich machen soll! Nun KANNST du mich NIE WIEDER sehn! Das war doch dein letzter Wunsch!?'

Zusatz: Ich hab sie erfunden :) ich liebe es solche Geschichten zu schreiben.
Wenn ihr in Knuddels.de seid schickt mir doch bitte eine /m ob sie euch gefallen hat! Mein nickname ist: missohwee

<-- zurück weiter -->
Mitmachen:
Erzähle auch DU deine Liebesgeschichte
Kommentar:
Gib einen Kommentar zu dieser Geschichte ab

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017