Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
Unbekannt / April 2007

Unvergesslicher Schmerz

Ja wie soll ich anfangen - naja ich sag gleich, dass die geschichte nicht glücklich enden wird :-(
also ich hab den jungen in meiner berufschule kennengelernt und wie das schicksal so will, hatte ich ihn dann auch in msn, wir haben uns echt so gut verstanden, waren richtig befreundet, haben uns öfter getroffen und so alles halt freundschaftlich. naja dann bin ich mit einem anderen jungen zusammengekommen und hatte so nicht mehr kontakt zu ihm - aber als dann schluss war, wollte ich unbedingt mit ihn zusammen sein. weiss auch nicht wieso der drang da war, weiss ich heute immer noch nicht wieso. von einem tag auf den anderen hab ich halt wieder mit ihm jeden abend gechattet, hab mich immer voll gefreut wenn er online war und eines tages hab ich mich dann mit ihm getroffen - mal wieder - aber dieses mal mit der absicht, mit ihn zusammen zu kommen.
Naja so ging es ein paar monate die mich echt nerven gekostet haben, aber ich wollte ihn ja um jeden preis, auch wenn er mich nicht verdient hat. sogar an weihnachten hab ich geweint wegen ihm, aber das hat er ja alles nicht gesehen. naja irgendwann nach sehr langen und schmerzhaften monaten bin ich silvester mit ihm zusammen gekommen, da waren wir alle beide besoffen, aber es hat dann nicht lange gehalten, so eine woche danach war schluss und ich wollte dann echt mit ihm abschliessen, hatte es schon fast geschafft, nur dann schreibt er mich wieder in msn an, dass er mich voll vermisst und so.
Dann war mit dem abschlissen nix mehr, da ich ihn gleich gefragt hab, ob er zu mir kommen will, dass wir nochmal reden. naja er kam, wir haben einen film angeschaut und da hat er mich geküsst. so waren wir wieder zusammen - aber auch nur über eine woche. aber diese woche war echt die schönste in meinem leben. wir lagen fast jede nacht wach zusammen, er hat voll viel von sich erzählt und ich hab ihm voll viel von mir erzählt. wenn ich nur dran denke, vermmiss ich es so sehr, dass tränen in meine augen kommen...
.... Und das schlimmste ist, dass ich mein 1. mal mit ihm hatte. ich bereue es so sehr, kann mir keiner glauben, weil am nächsten tag hat er sich nicht mehr gemeldet und die anderen 2 oder 3 tage auch nicht mehr. abends, wenn ich dann mal in msn reingeschaut hab, schreibt er mich an und sagt mir, dass er mich mal kurz anruft. wir haben geredet und man kann sagen, wir haben gleichzeitig schluss gemacht und danach haben wir aufgelegt.
Und was ich dann gelesen habe auf seinem nick werde ich nie in meinen leben vergessen: er hatte sich, als wir noch zusammen waren, mit einem anderen mädchen getroffen und ist an dem tag mit ihr zusammengekommen - das war einfach zu krass! ich hab mich so scheise gefühlt wie noch nie in meinem leben - ich hoffe immer, dass ich das bald alles vergessen werde, aber ich glaub, es dauert noch sehr lange und ich vergesse es niemals :-(
naja vor 2 monaten hab ich mit ihm schluss gemacht und jetzt vor ein paar wochen hat er mich im msn angeschrieben und hat mir erzählt, dass er sich jetzt mit dem mädchen verlobt hat. ich weiss auch nicht mehr weiter, ich muss es einfach einsehen und es irgendwie vergessen.
Was anderes bleibt mir ja nicht mehr übrig !!!!!

Zusatz: Das ist eine wahre geschichte, die ich selber erlebt und durchgemacht habe. es waren die schlimmsten monate meines lebens. ich hoffe, ihr macht niemals so einen fehler wie ich, weil sowas vergisst man glaub ich niemals wieder :-(

Italiankiss / April 2007

Aus Liebe wurde Gewohnheit

Alles begann vor 4 Jahren. Damals war ich noch 16 Jahre alt und hatte von nichts und wieder nichts eine Ahnung.
Der 22. April 2003 ist ein Datum, dass ich niemals vergessen werde und es kommt mir vor, als ob es gestern gewesen wäre.

Aber erst schauen wir noch weiter zurück. Es war mitten im März. Ich und meine damaligen Freundinnen gingen auf eine Party in Köln. Im Laufe des Abends lernten meine Freundinnen einige Jungs kennen und verbrachten auch den restlichen Abend mit ihnen. Da ich kein Interesse an ihnen hatte und ich auch von Natur ein misstrauischer Mensch bin, habe ich mich auf einer Couch niedergelassen und schaute den andren Partygästen beim Feiern zu.
Wie aus heiterem Himmel kam ein sehr hübscher Junge auf mich zu und forderte mich zum Tanzen auf. Wie verzaubert konnte ich mich nicht wehren und legte meine Hand in seine. Engumschlungen tanzten wir stundenlang. Wir küssten uns, streichelten uns und es kam mir so vor, als ob wir die einzigsten Menschen im Raum seien.
Irgendwann musste er gehen und ich war todunglücklich, da ich Angst hatte ihn nie wieder zu sehen. Da er kein Handy zu dieser Zeit hatte, gab ich seinem Freund meine Nummer.
Tage, Wochen und fast zwei Monate vergingen, als sich sein Freund meldete und mich fragte, ob ich Lust hätte mich mit diesem besagten Jungen zu treffen, der mein Herz in einer Nacht erobert hatte.
Zwei Tage später trafen wir uns am Rhein und es war ein wunderschöner Tag.
Wir hatten ein zweites Treffen vereinbart, aber gekommen ist er nicht.
Ich war fertig mit den Nerven und irgendwann meldete sich seine FREUNDIN bei mir. Als ich dies hörte, wurde mir übel, schwindlig, kalt und heiß zugleich.
Ich legte auf und meldete mich nie wieder bei ihm, da ich auch meinen gewissen Stolz hatte und mich nicht hintergehen lasse.

Dies war Ende und zugleich ein Anfang, von dem ich besser die Finger von gelassen hätte.
Am 22. April 2003 meldete sich der Freund des Jungen bei mir und fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, mit einer Freundin bei einem seiner Freunde vorbei zu kommen, weil dieser sturmfreie Bude hatte.
Ich willigte ein und suchte nun irgend jemanden, der mit mir zusammen dort hingeht.
Keiner hatte Lust und so entschied ich mich, alleine zu fahren (hätte ich dies nie getan).
Die zwei Jungs holten mich an der Bahn ab und gemeinsam gingen wir zu seinem Freund nachhause.
Während des Abends kümmerte sich der Freund des Jungens von der Party nicht um mich und als ich gehen wollte, da es mir zu blöd geworden war, hielt mich sein Freund, dessen Eltern ja nicht zuhause war auf und sagte, ich solle noch was bleiben.
Langsam kamen wir ins Gespräch und so erfuhr ich, dass er aus Pakistan kommt und ein Muslime ist. Ich fand ihn super nett, witzig und von Anfang an haben wir uns super verstanden.
Ich übernachtete bei ihm und die ganze Nacht hindurch kuschelten wir und küssten uns.
Seid dem Abend trafen wir uns täglich.
Ich schwänzte die Schule und da weder er noch ich Geld hatten, kratzten wir alles zusammen, was wir auftreiben konnten, holten uns was zu trinken und saßen den ganzen Tag im Park.
Das lief wunderbar bis irgendwann seine Abendschule begann.
Er lernte neue Leute kennen, und verbrachte auch viel Zeit mit ihnen.
Von heute auf Morgen hatte er keine Zeit mehr für mich und wenn wir uns mal trafen, stritten wir uns oder er ließ seine Bedürfnisse bei mir ab und verschwand auch schon wieder.
Dazu kam auch noch, dass ich irgendwann erfuhr, dass er mit 17 Jahren von seinen Eltern verlobt worden war.
Trotz dieses Wissen blieb ich weiterhin bei ihm, da ich ihn sehr liebte.
Wir sahen uns immer seltener und seltener.
Wir führten keine Beziehung mehr und verstanden uns auch nicht mehr.
Das einzige was wir noch taten, war miteinander schlafen und streiten - mehr nicht.

Im Januar 2006 trennten wir uns und bis zur WM gab es auch keinen Kontakt mehr.
Ich kam gut damit klar. Am Abend des Finalspiels Italien:Frankreich sahen wir uns plötzlich wieder auf den Rängen.
Von da an sahen wir uns ab und zu und unsere Geschichte fing ein 2. Mal an.
Mittlerweile kennen wir uns schon 4 Jahre, aber das einzige was wir teilen, ist das Bett!
Ich weiß nicht, wie lange ich das noch mitmachen werde, aber so wie es aussieht nicht mehr lange, da ich keine Lust habe nur ein Spielhase zu sein.
Denn meinen Stolz und meine Ehre habe ich nie vergessen, auch wenn er sie in den letzten 4 Jahren untergraben hat.
Ist das Liebe?
Seid mehr als zwei Jahren habe ich dieses Wort nicht mehr in den Mund genommen.
Ob ich ihn liebe, weiß ich nicht mehr, denn ich war immer für ihn da.
Doch ich habe nie gespürt, dass er auch für mich da war.

Zusatz: Diese Geschichte ist meine und ist seit vier Jahren ein Teil von mir.

Mädchen / April 2007

Bis in alle Ewigkeit

Sie hat ihn an ihrem 16. Geburtstag kennengelernt, er hat stark gewirkt und er hätte der Richtige sein können. Er war schon älter als sie, 8 Jahre...
Die beiden haben sich super verstanden, haben stundenlang geredet und waren um 7 Uhr früh als sie aus der Disco gingen noch immer nicht fertig mit allem was sie bereden wollten. Seine Freunde rieten ihm ab von ihr, sie konnten sie nicht leiden. Er aber wusste es besser, und ging mit zu ihr nach Hause. Sie liebten sich. Es tat ihr weh, als er am nächsten Tag wegging und ihr sagte, dass sie sich wahrscheinlich nicht mehr sehen würden.
Sie wollte sterben, sie wusste er war der Richtige, sie wusste es. Sie konnte ihn nie vergessen.

Das Mädchen war lange Zeit nicht unterwegs, verlor ihre Freunde und hatte keinen Spaß mehr am Leben bis zu ihrem 17. Geburtstag, an dem sie eine liebe Freundin gewann (A). A war der netteste und liebste Mensch den das Mädchen je getroffen hatte und sie wurden beste Freundinnen. Eine Woche später fand das Mädchen heraus, dass A. mit dem Mann zusammen war, den sie so gerne haben wollte. Immer noch.
Aber ohne dass sie etwas tun musste trennten sich die beiden wie von Geisterhand gemacht.
Die beiden Mädchen blieben trotzdem beste Freundinnen bis der Mann irgendwann wieder was mit dem 1. Mädchen anfing, was A. sehr verletzte. Die Freundschaft löste sich auf...

Das Mädchen liebt den Mann nach wie vor sehr und wünscht sich nichts mehr als endlich eine richtige Beziehung mit ihm aufzubauen. Er aber hat lieber sein eigenes Leben und will sich nicht binden!

So versucht sie jetzt seit mehr als einem halben Jahr mit allen Methoden der Verführung ihn verliebt zu machen. Sexuell hat sie ihn schon lange erobert - aber wird er sie irgendwann lieben?
Das steht in den Sternen....
Sie aber wird niemals aufhören oder aufgeben - denn sie weiß er ist der Richtige

Zusatz: Diese Geschichte ist ein wahres Ereignis - das Mädchen bin ich.

Sindy / April 2007

Ein Teil von mir

Es ist etwas, was keiner glauben wird, der es nicht selbst erlebt hat. Es ist ein bißchen von Liebe, ein bißchen von Zauber und ein grosses Stück schwarze Magie aus Indien, aus einem Land wo es alles gibt und Dinge möglich sind, an die man eigentlich nicht glauben würde, wenn man sie nicht selbst erlebt hat.
Es sind 3 Männer - zwei von ihnen waren mal Freunde, einer von ihnen liebt ein Frau über alles. Sie ihn auch, was dem anderen Freund aus Eifersucht nicht gefiel.
Er fasste einen Entschuss, der Folgen haben sollte. Er wollte das Leben beider zerstören mit Hilfe von schwarzer Magie, die aber am Anfang nicht stark genug war.
Also liess er die Magie stärker werden und benutzte die Liebe eines 3. Mannes, der die Frau verführen und lieben sollte - was ihn auch gelang, denn die Frau hat sich in den 3. Mann verliebt.
Jetzt hat er sein Ziel erreicht, sie ist gegangen.

Ob sie jetzt glücklich wird weiß GOTT ALLEIN.

Zusatz: Das ist nur ein kleiner Teil der wahren Ggeschichte. PS: ich hab's selber erlebt.

Seywi / April 2007

Ein Wort sind tausende von Wörtern!

Meine Geschichte kann man nur in einem Wort sagen, aber in diesem einen Wort stecken 1000 von Wörtern. Mein Leben ist zum Nichts geworden. Diese Geschichte handelt von Liebe Tod Leben und Freundschaft. Um diese Geschichte erzählen zu können, braucht man Vertrauen, aber ich habe mein Vertrauen wegen einem Menschen verloren. Dieser Mensch bedeutet mir sehr viel. Mein Leben ist nur ein Traum, den ich leben will bis zu meinem Tod und ich werde diese Träume leben lassen für jeden. Ich will, dass jeder Mensch seine Träume lebt, vielleicht wird aus einem Traum was Ernstes....

Zusatz: Ich habe nichts erfunden, kein Wort. Ich bin ein Mensch, der sehr vorsichtig ist, was er tut - aber auch ein Mensch, der sehr schnell was tun kann und dabei sterben leiden und bluten kann!!!!

<-- zurück weiter -->
Mitmachen:
Erzähle auch DU deine Liebesgeschichte
Kommentar:
Gib einen Kommentar zu dieser Geschichte ab

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017