Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgedichte

eigenes Gedicht?

von *Orakel-im-Web* - Besuchern

 
Fröschle / September 2004

Wir

Hände, Haut, Augen, Zungen
Arme, Beine
Feuer, Wasser, Erde, Luft
führen, verführen
zart, hart, schwach, stark, innen, außen
nehmen, geben, sich hingeben
fesseln, lösen, sich auflösen
genießen, zerfließen
Wasserwerk, Feuerwerk

wir

Mary Sue / Oktober 2004

Freundschaft

Ein Gedanke an dich und es scheint so etwas wie Hoffnung zu geben.
Hoffnung die schon vor langem tief im Innersten begraben wurde.

Ein Laut deiner Stimme und die Welt scheint in Ordnung zu sein.
Die Welt, die für mich schon lang in Trümmern lag.

Ein Blick von dir und alles Schlechte scheint wie weggefegt.
Das Schlechte, das schien als würde es mich im Gesamten beherrschen.

Die Frage ist wie lange dies andauert?!
Würde die Hoffnung noch tiefer begraben,
die Welt in noch mehr Trümmer zerfallen
und das Schlechte noch schlechter werden,
wenn du es bist, der mich entäuscht?

Entäuschungen von Menschen, die einem nicht sonderlich viel bedeuten,
sind nicht im Geringsten als tragisch zu erachten.
Entäuschungen hingegen von Menschen, die man abgöttisch verehrt,
für die man Unmenschliches tun würde und die man aus tiefstem Herzen liebt,
führen zum Einsturz seiner selbst und zum Zusammenbruch all dessen
an das man versucht hat zu glauben.

Zusatz: Es ist leider zu dem gekommen, nämlich dass gerade er mich entäuscht hat.

Kati3005 / email / Oktober 2004

Schatten der Vergangenheit

Verzwifelt versuche ich dagegen zu kämpfen,
meine Gefühle zu dir durch Abstand zu dämpfen.
Zu viel Schmerz habe ich erfahren,
mit einem anderen in den letzten Jahren.

So schnell wollte ich mich nicht mehr verlieben,
warum hat dich das Schicksal doch zu mir getrieben?
Die Narben auf meiner Seele, schnüren mir zu die Kehle.

Mit dir reden kann ich nicht mehr,
sogar dir in die Augen sehen fällt mir schwer.
Was ist nur los, das war doch nicht immer so.
Die Gedanken an das Erlebte sind eben immer noch irgendwo.

Wie gerne würde ich dir sagen,
dass ich an dich denken muss an allen Tagen.
Doch die Angt nochmal verletzt zu werden,
macht mir jedes Treffen mit dir zur Hölle auf Erden.

Doch wenn ich nachts in die Sterne seh und an dich denke,
träum ich davon wie ich "Ich liebe dich" sage
und all meine Zärtlichkeit dir schenke.

Zusatz: Das ist ein Gedicht über meine persönliche verzwickte Situation.

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017