Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgedichte

eigenes Gedicht?

von *Orakel-im-Web* - Besuchern

 
Kati / April 2005

Tränen

Ich will dich vergessen
doch der schmerz erinnert mich dann
dass ich dich nicht halten kann.
es tut so weh und ich fühl mich so leer,
breche in Tränen aus und mein Körper ist so schwer.
ich hab versagt jetzt und immer
habe keine ahnung wie es weiter geht,
hab echt kein schimmer.
warst ein guter mensch mit allem was ich liebte
doch du hast was besseres verdient die dir mehr bietet.

Zusatz: über meine trennung

Prometha / April 2005

Ausgelotet

Unsere Seelen haben sich ausgelotet,
Unsere Sinne längst verknotet.

Es gibt kein zurück
Mehr
vom Glück her
tust Du mir gut.

Es muss nichts passieren,
Damit alles geschieht -

Heil sei
Mit dem, der sich verliebt.

01. Dez. 2004 / beruht auf wahren Gefühlen

Prometha / April 2005

Frauenleib

Sie hat was Gefährliches,
Begehrliches.
Geht mir nicht aus dem Kopf,
Das sexy Geschöpf.

Der Frauenleib aus jener Nacht
Hat mich aus der Ruhe gebracht.

Seit dieser Zeit
Durchströmt mich
Leidenschaftliches Verlangen.
Zu ihrem Leib.
Doch ich bin feig.
Trau mich nicht recht
Denn meine Gefühle sind echt.
Sie ist eine mutige Frau
Und ich bin total verknallt in sie.
Sie hat meinen Schwanz gepackt,
als gehöre er ihr
ich liebe sie dafür.
Mein Leben lang,
ich weiß es sicher,
doch sie weiß es nicht.
Ich kann sie nicht vergessen
Weil sie mich wirklich liebt,
bereue ich mein Handeln und habe mich in sie verliebt.
Was soll ich jetzt machen, habe Angst sie könnte lachen.
Meine Absichten mißverstehen,
meine Gefühle drehen sich
im Kreis, seit ich weiß,
es geht nicht ohne sie.
Sie gibt mir die Geborgenheit, die Kraft,
die ich brauche.
So sehr brauche, dass ich neue Seiten an mir entdecke
Ich rauche plötzlich und kann nicht mehr schlafen
Wie soll ich ihr meine Gefühle erklären,
ohne mein Gesicht zu verlieren?
Sie ist so stark
Und weiß es nicht,
ich bin schwach gegen sie
obwohl ich sie kenne,
fürchte ich mich vor ihr.
Sie ist anders als alle Frauen
Und dafür liebe ich sie.

01. Dez. 2004 / erwiderte leidenschaftliche gefühle

Psycho / April 2005

Sag mir doch

Sag mir, kannst du uns noch sehn?
Wir liebten uns, es war so schön!
Du warst noch Du
Ich war noch Ich
Heut sind wir's beide nicht!

Ich lebte diesen Traum,
Wollte Gott nicht traun!
Du hast mich verlassen,
kamst nie zurück!
Sag mir, warum suchst du denn noch das Glück?

Jetzt hast du ja sie!
Mich wolltest du doch nie!
Ihr seid doch so ein schönes Paar!
Mr. und Mrs. Wunderbar!

Nun steh ich da,
ganz allein!
Wir werden nie wieder zusammen sein!
Ich sterbe jeden Tag erneut
und sehe wie sehr es dich doch freut!

Du bist wie von ihr besessen!
Mich hast du schon längst vergessen!
Es tut mir doch schrecklich weh,
wenn ich dich mit ihr so seh!

Ihr seid wie wir es einst gewesen!
Nur unsere Liebe ist längst am Verwesen!
Doch ich hab noch Hoffnung in meinem Herzen!
Trotz der ganzen schrecklichen Schmerzen!

Ich will dich doch nur fragen:
Warum sollen es wir nicht noch mal wagen?
Nein? Du willst es wirklich nicht versuchen?
Ich sag dir:
Mein Geist wird noch nach dir suchen!!!

Zusatz: denkst du wirklich, dass ich dich schon vergessen hab?? ich werde dich immer lieben, juju!

Cherie250789 / Mai 2005

Liebeskummer...

Ich wollte dich nie verlieren,
Doch ich hab dich verloren,
Ich dachte es hält für immer,
Doch es hielt nicht für immer,
Ich lebe dich noch immer,
Doch du liebst mich nicht mehr.

Zusatz: Dieses Gedicht schrieb ich, weil ich mich ablenken musste. Während ich dies hier schrieb, kullerten mir die Tränen einfach so runter ich leide immer noch so ! Ich hab noch nie ein so geliebt wie ihn!!!

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017