Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgedichte

eigenes Gedicht?

von *Orakel-im-Web* - Besuchern

 
lil_Emo_in_love / email / November 2008

Rosen sind rot...

Rosen sind Rot
Veilchen sind Blau
Zucker ist süß, genau wie du.

Aber die Rosen sind verwelkt
Die Veilchen sind tot
Die Zuckerschale ist leer
Und meine Handgelenke werden rot.

(c) Marvin

Hörnchen / email / November 2008

Träume

In meinen Träumen da seh ich dich,
da fühl ich dich.
In meinen Träumen bist du mir so nah.
Doch wenn ich aufwach
und schau um mich rum,
da seh ich,
ich bin alleine
und du nicht bei mir.

Also schlaf ich rasch wieder ein,
denn nur so kann ich bei dir sein.
Ich fühle deine warme Haut auf meiner,
du umgibst mich,
bist einfach da,
ja in meinen Träumen ist all dies wahr.

Zusatz: das ist mir letzte Nacht 12.11.08 eingefallen.

(c) Giulia Beckers

NIKA / Dezember 2008

Lebe wohl

Meine süsse Lüge leb wohl!
Es ist jetzt alles so wie es soll.
Verlass mein Leben und mein Herz
nimm mit meine Tränen, und mein Schmerz!

Wir haben uns die Liebe einfach vorgemacht
ich träumte, doch jetzt bin ich aufgewacht!
Ich merkte, wir lügen uns beide nur an
Du warst, wirst, und bist niemals mein Mann.

Ich lasse dich gehen, so soll es sein
in meinen Träumen bleibst Du immer meins
der Zeitpunkt ist falsch, das Leben ist hart.
wir bleiben halt Freunde, oder so in der Art!

wir waren freunde, geliebte und manchmal ein paar
jetzt belüg ich mich selber, das ist doch nicht wahr
das alles warst du, und vieles mehr für mich!
du warst mein atem, mein leben, mein licht!

mein lachen, meine liebe mein glück!
du hast mich glücklich gemacht und verrückt!
und doch muss ich sagen: meine liebe leb wohl!
es geht nicht mehr weiter, es ist so wie es soll!

was bringt uns die zukunft, wenn`s für uns eine gibt?
Trennung und dann..? Wenn man sich trotzdem noch liebt?
ich brauch dich, ich kann einfach nicht ohne dich!
ich lieb dich doch mein engel, genau wie du mich!!!!!

Zusatz: das gedicht habe ich 2004 geschrieben, für meine grosse liebe!
Heute, 2008, habe ich ihn zurück bekommen!!!!

NIKA / Dezember 2008

Bleib bei mir

(2005)
Vor langer zeit (2001) hast du schluss gemacht, du gehörst mir nicht mehr!
nicht auf papier, und nicht im wirklichen leben.
doch gegen meine gefühle kann ich mich nicht wehrn
ich will glücklich sein, hab so viel liebe zu geben!

ich begehre und vergöttere dich!
du bist wie ein engel, umhüllt vom strahlendem licht.
deine hände, deine schulter, mich macht so vieles verrückt!!!
wie auch dein lächeln, das dein perfektes gesicht schmückt.

ich denke an dich, du bist mein lebens-elexier.
doch frage ich mich oft, was bedeute ich dir?
wieviel wärst du bereit für mich aufzugeben?
könntest du dir vorstellen, mit mir zu leben?

ich hab keine geduld, ich verlange zu viel.
aber ich muss dich haben, ich möchte, ICH WILL!
wie soll ich bloss leben, ohne dich, ganz allen?
bleib bei mir, mein Engel, und sei für immer meins!

(2008)
ich bin überglücklich, der kampf ist vorbei
du sagst mir: verzeih mir! ich sag dir: verzeih -
wir sind neu verliebt, wir sind uns so nah!
und ich bin sicher, dass es noch nicht alles war!!!

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017