Orakelfreunde: Bestell- und Mitmachservice

Liebesgeschichten

Erzähle deine Liebesgeschichte

von *Orakel-im-Web / Orakelfreunde* - Besuchern
 
Traurige / email / April 2004

Liebe kann so weh tun

Alles begann ende februar. ich lernte den besten freund meines freundes kennen, mit dem ich nun schon seit 2 jahren zusammen bin. in den letzten zwei jahren mit meinen freund hatte ich schon sehr sehr viel leid ertragen müssen. ich gab ihm, martin, einfach alles. ich gab ihm die liebe, die er brauchte, gab ihm geborgenheit. ich liebte ihn einfach über alles, leider ist von ihm schon seit 1 1/2 jahren kein gefühl der liebe mehr gekommen. ihm war egal, was ich wollte. ihm war so egal, was ich fühlte.. ich fühlte mich allein gelassen. musste wegen ihm sogar mein baby, mein ein und alles, abtreiben lassen, nur weil er zu feige war, das alles auf sich zu nehmen. wenn ich nicht das gemacht habe, was er wollte oder wenn ich zurückgesprochen habe, ist er brutal geworden. er hat mir zwar nicht wirklich körperlich weh getan.. aber er ist doch öfter handgreiflich geworden. doch die seelischen schmerzen, die er mir zugefügt hat, sind die allergrössten.
für mich war das leben irgendwie ganz normal und ich dachte, das gehört sich so, bis zu dem zeitpunkt als ich alex, seinen besten freund, kennenlernen durfte.
ich hab mich von anfang an soo gut verstanden mit ihm. wir schrieben erst ganz freundschaftlich sms und im icq. er schrieb so liebe und süsse sachen wie z.B. 'ich bin so froh, dass ich dich kennenlernen durfte, ich hab dich so lieb!!' mit der zeit wurde es immer und immer intensiver. jedesmal am WE, wenn wir uns alle zusammen getroffen haben, haben wir heimlich händchen gehalten, uns am po angefasst, uns ganz heimlich gestreichelt. ich hab nachgedacht über die beziehung mit martin, hab mich immer gefragt, was ich denn verbrochen hab, weil er so ist zu mir wie er ist. er war doch mal so liebevoll.. damals hat er mir doch die liebe geben können, die ich brauchte. wieso denn jetzt nicht mehr??
ich konnte irgendwann nur noch an alex denken, ich hatte keine ahnung, was mit mir los war. ich hatte so angst um die (unglückliche) beziehung mit martin, wollte das alles nicht aufgeben. aber was denn genau?? irgendwann musste ich mir doch eingestehen, dass ich mehr gefühle für alex habe als nur freundschaftliches liebhaben. ich hab mich unendlich verliebt in ihn. ich hatte so ein verlangen nach ihm. nach sex mit ihm. nach zärtlichkeit, geborgenheit!! kurz nach seinen 18. geburtstag hab ich ihm gesagt, dass ich sehr gern mit ihm schlafen würde und ich so das verlangen nach ihm hab. so ein kribbeln im bauch, wenn ich nur an ihn denke. die vorstellung alleine macht mich schon ganz heiss. ich stellte mir vor, wie er mich berührt, mich streichelt, mich küsst, in mich eindringt und mich bis zum höhepunkt bringt.
er sagte mir, dass er es auch gerne machen würde mit mir und dass ich ihm sehr gut gefalle. dass jeder mensch bedürfnisse hat und sein bedürfniss wäre, mit mir zu schlafen. wir machten aus, wann er mich im auto abholt - an einem mittwoch - dass wir ins autokino fahren und uns gothika anschauen würden. wir waren uns beide auch einig, dass es bei dem einen mal bleiben würde, weil ich eben einen freund habe, der noch dazu sein bester freund ist.
gut, gesagt getan, an dem besagten tag haben wir uns eben getroffen, ich wartete vorm dz, da ich an dem tag tanzunterricht gehabt hab, ich war schon so nervös, dass ich am ganzen körper gezittert hab. so ca um 20 nach 19 uhr war er dann endlich da. ich bin in sein auto gestiegen und es war einfach nur schön bei ihm zu sein. dieses gefühl verliebt zu sein - ich hab schon ganz vergessen gehabt, wie das so ist. einfach ein unbeschreiblich schönes gefühl. dann waren wir endlich im autokino. wir haben uns die decke aus dem kofferraum geholt und haben uns nach hinten gesetzt, die schuhe ausgezogen und es uns gemütlich gemacht. er hat angefangen mich zu küssen.. es war so unglaublich schön. haben gekuschelt und uns gestreichelt, uns ausgezogen und irgendwann hat er mich gefragt, ob ich jetzt will.. natürlich hab ich ja gesagt, ich hatte noch nie so ein verlangen nach sex gehabt wie mit ihm!! ich hab mich auf ihn draufgesetzt. mein becken auf und ab bewegt. ich hab gemerkt, dass es ihm gefiel - und mir erst recht! ich war in dem moment der glücklichste mensch auf der ganzen welt. ich hab mein gestöhne nicht mehr zurückhalten können, es war einfach nur geil. es ist einfach nicht mehr gegangen, es langsam zu tun.. ich wurde immer und immer schneller, so ein gutes gefühl. mmh.. ich habe gemerkt, als er gekommen ist, sein atem ist immer lauter geworden, immer heftiger, ich hab ihn ganz leise flüstern hören, ja.. jetzt.. aah..!!! wir hatten beide keine schuldegfühle martin gegenüber. hab mir das alles sehr sehr viel schlimmer vorgestellt.
insgesamt haben wir 8x miteinander geschlafen.. 6x im auto, 1x bei ihm und 1x als wir (alex, matthias, daniel, david) zusammen unterwegs waren. wir haben danach bei matthias geschlafen, weil er eine eigene wohnung hat. martin hat zwar gewusst, dass ich mit denen unterwegs bin, aber nicht, dass ich auch dort übernachte.
das war gerade so eine krisenzeit zwischen martin und mir. ich hab ihm gesagt, dass ich eine kleine pause brauche um nachzudenken über unsere beziehung. ich hab ihm gesagt, dass meine liebe zu ihm sehr zurück gegangen ist. erst jetzt, wo er merkt, ich mach vielleicht schluss, ist er so, wie ich ihn immer haben wollte. aufmerksam, einfühlsam, ein zuhörer..!!! martin hat alex das alles erzählt, martin konnte ja nicht wissen, dass er das alles schon weiss. alex hat mir erzählt, dass martin so verzweifelt ist und er mich nicht verlieren will. alex hat jetzt sehr grosse schuldgefühle und hat mir gesagt, dass er so nicht mehr weitermachen kann. es tut ihm weh, martin so leiden zu sehen und wenn er das alles erfahren würde, würde er ihm die freundschaft kündigen. das will er nicht, die freundschaft ist ihm unglaublich wichtig. ich hatte so angst, alex zu verlieren, ich wollte keinen schlussstrich ziehen. ich will so schöne sachen mit alex noch viel öfter erleben. die zeit mit ihm war die schönste zeit in meinem leben. an einem dienstag (der di nach dem WE, als wir bei matthias geschlafen haben) haben wir uns nochmal getroffen, ich wollte noch einmal mit ihm reden, wollte ihm sagen, dass ich ihn über alles liebe. beim verabschieden haben wir uns wahrscheinlich das aller aller letztemal geküsst. es tut im herzen so unglaublich weh, zu wissen, dass es wahrscheinlich das letztemal gewesen ist. er hat mich am abend gebeten (im icq) das ich martin doch nochmal eine chance geben sollte. gesagt, getan.
im moment bin ich der unglücklichste mensch auf der ganzen welt. ich will nicht mehr mit martin zusammen sein. es sind keine gefühle mehr da. ich liebe seinen besten freund und er mich, das weiss ich, das hat er mir gesagt, er kann aber so nicht weiter tun. ich hab gesagt, dass ich mit martin schluss mache, um mit ihm zusammen zu gehen, aber das würde er auch nicht tun, weil martin mich noch immer liebt. ich würde alles für alex tun, einfach alles. leider ist ihm die freundschaft zu martin wichtiger als die liebe zu mir.
ich bettelte ihn an, war so verzeifelt - ich wollte ihn nicht einfach so aufgeben. er hat sich mir gegenüber so verändert!!! so gefühllos is er geworden, aber wieso denn?? hab ich was falsch gemacht?? wieso tut er mir nur so weh?? wieso nur?? ich habe so viele fragen. kein mensch kann sie mir beantworten. genau wie damals mit meinem baby, das ich abtreiben musste!! 2 menschen die sich lieben, gehören doch zusammen, dachte ich mir.. wieso bin ich denn die einzige, die so denkt??..
die ganze zeit denk ich an ihn.. ich frag mich die ganze zeit - "wieso hört er denn nicht auf sein herz??" er liebt mich doch..das hat er mir gesagt, das spüre ich.
alex tut das ja genauso weh, zuzusehen wie ich martin vor ihm küsse(n muss), wir uns berühren. ich bin mit den gedanken immer bei alex und ich fühl mich nicht gut dabei.. es ist martin gegenüber auch nicht fair. nichteinmal wenn ich schlafe hab ich ruhe vor alex.. ich träume, dass wir uns küssen, miteinander schlafen und uns streicheln und wenn ich aufwache und merk, dass es nur ein traum war, bricht für mich jeden tag aufs neue eine welt zusammen..
ich hab bald keine kraft mehr.. ich will mit einem einzigen zusammen sein, mit einem, den ich eigentlich nicht lieben darf.. ich dachte er liebt mich genau wie ich ihn.. dachte, ich bedeute die welt für ihn!! er liebt mich bestimmt, aber wieso tut er das alles?? wieso hat er denn nicht gleich gesagt, dass uns das nix bringt?? wieso hat er mir denn immer solche hoffnungen gemacht?? wieso tut er mir denn nur so weh... - verdammt.

Zusatz: die geschichte ist wahr.. ich erlebe sie jetzt noch immer

Stacie / Mai 2004

Vom Winde verweht

Alles begann, als ich in die 7 Klasse neu auf die Schule kam. Ich war noch verliebt, in jemanden aus meiner alten Schule, doch bald verliebte ich mich neu in einen aus der achten. Eine Freundin erzählte mir, dass sich zur gleichen Zeit einer aus meiner Klasse, Danny, sich in mich verliebt hat. Ich verstand mich immer gut mit ihm, doch mehr wollte ich nicht.
Die Zeit verging und ich bin über die Sache mit dem Achtklässler hinweggekommen. Danny und ich besuchten nun schon selbst die 8. aber er eine andere Klasse als ich. Nun merkte ich langsam, wie sehr ich Danny vermisste und begann mich, in ihn zu verlieben. Wir fuhren mit der Schule ins Skilager, dort waren wir uns auch wieder etwas näher gekommen. Doch nach dem Skilager musste er die Schule verlassen, weil er zu schlecht war.
Ich schrieb ihm zwei SMS, die er bis heute nicht beantwortet hat. Einer aus meiner Klasse, Gökhan, der genau neben Danny wohnt, tat mir den Gefallen und sprach mit Danny. Er meinte, Danny sagte, dass er mich nicht mehr liebt und nichts mehr von mir will!

Ich hasse mich immer noch dafür, dass ich mich nicht schon letztes Jahr in ihn verlieben konnte.
Ich bin immer noch sehr verliebt und suche immer noch nach einer Lösung.

Zusatz: Die Geschichte ist wahr und erst 2 Monate her.

Änn / email / Mai 2004

Liebe ist nur ein Traum

Ich wahr mächtig in einen Jungen aus meiner Umgebung verknallt, er wahr echt süss und hiess Pascal!
Wir lernten uns besser auf einer Fete kennen und als ich im tief in die Augen schaute, dachte ich, dass ich auf Wolke 7 schweben würde. Auf einmal küssten wir uns - es war traumhaft.
5 Monate später waren wir immer noch glücklich zusammen, bis ich dann erfuhr, dass er mir fremd ging. Das war für mich total schlimm, aber das Schlimmste war natürlich, dass er jetzt mit meiner besten Freundin zusammen ist. Sie hat mir so weh getan.

Seitdem will ich im Moment keinen Freund mehr...

(c) Annie Schaedler

<-- zurück weiter -->
Mitmachen:
Erzähle auch DU deine Liebesgeschichte
Kommentar:
Gib einen Kommentar zu dieser Geschichte ab

Copyright © orakelfreunde.de 2000 - 2017